Abo
  • Services:
Anzeige
4,46 Zoll großes Smartphone-Display mit 1 mm breitem Rahmen in einem Smartphone-Prototyp
4,46 Zoll großes Smartphone-Display mit 1 mm breitem Rahmen in einem Smartphone-Prototyp (Bild: AUO)

AU Optronics: Smartphone-Display fast ohne Rahmen

4,46 Zoll großes Smartphone-Display mit 1 mm breitem Rahmen in einem Smartphone-Prototyp
4,46 Zoll großes Smartphone-Display mit 1 mm breitem Rahmen in einem Smartphone-Prototyp (Bild: AUO)

Neue Designmöglichkeiten für Smartphones soll das 4,46 Zoll große Display von AU Optronics eröffnen. Sein Rahmen ist nur 1 mm stark und könnte deshalb Displays ermöglichen, deren Anzeigefläche fast zum Geräterand reicht.

Das neue Smartphone-Display von AU Optronics erreicht eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln und ist im Format 16:9 gehalten. Der Displayrahmen des 4,46 Zoll großen Bildschirms (11,33 cm) soll eine Breite von 1 mm aufweisen. Gemeint ist damit die Strecke vom Rand der Pixelfläche bis zum Rand des Touchscreens.

Anzeige
  • 4,46 Zoll großes Display von AUO mit 1 mm breitem Rand (Bild: AUO)
  • 4,97 Zoll großes Display von AUO mit Full-HD-Auflösung (Bild: AUO)
  • 10-Zoll-Igzo-Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln (Bild: AUO)
4,46 Zoll großes Display von AUO mit 1 mm breitem Rand (Bild: AUO)

Das Panel vom Typ Amoled erreicht eine Pixeldichte von 317 ppi - während zum Beispiel das iPhone 5 auf eine Pixeldichte von 326 ppi kommt.

AUO hat allerdings noch ein deutlich höher auflösendes Display im Programm, das ein wenig größer ist. Ein 4,97 Zoll großes Exemplar erreicht eine Pixeldichte von 443 ppi und stellt den Bildschirminhalt in Full-HD mit 1.080 x 1.920 Pixeln dar. Nach Angaben des Herstellers soll die Massenproduktion dieses Displays bereits angelaufen sein.

AUO hat zudem ein 10 Zoll großes Display für Tablets mit Igzo-Technik vorgestellt, das eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln erzielt. Es soll nur 1,5 mm dick sein und besonders stromsparend arbeiten, teilte der Hersteller mit, ohne weitere technische Daten zu liefern. Sharp hatte mit der Produktion derartiger Displays bereits im April 2012 begonnen und berichtet, dass ein Igzo-Display mit 10 Zoll Durchmesser bis zu einem Drittel weniger Leistung aufnimmt als ein LCD.

Statt einer Siliziumschicht wird bei dieser Displaytechnik eine Lage aus Igzo ( Indium-Gallium-Zink-Oxid) zum Einsatz kommen. Das Material hat nicht nur eine höhere Elektronenbeweglichkeit, sondern ist auch lichtdurchlässiger als Silizium, das bisher bei den Dünnschichttransistoren zum Einsatz kommt.

Wann entsprechende Geräte mit diesen Displays auf den Markt kommen, teilte AUO nicht mit.


eye home zur Startseite
Unix_Linux 29. Okt 2012

ahaha, geile konversation.

MarioWario 29. Okt 2012

Wie ich letzens gelesen habe war Samsung ein Kooperationspartner von AU Optronics und hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. "Relevante Inhalte" oder eher "relevante Medien"?

    Fringe | 19:51

  2. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Lord Gamma | 19:44

  3. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    Sharra | 19:32

  4. "mangelnde Transparenz"

    Lord Gamma | 19:32

  5. Re: Siri und diktieren

    Lord Gamma | 19:30


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel