ATV: Tesla bringt Cyberquad für Kinder

In Teslas Onlineshop ist ein teures Kinderspielzeug aufgetaucht: Das Cyberquad kostet 1.900 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Cyberquad
Tesla Cyberquad (Bild: Tesla)

In Teslas Onlineshop wird ein Cyberquad für Kinder mit Elektroantrieb angeboten, das eine Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h erreicht. Das 1.900 US-Dollar teure Cyberquad sieht dem ATV ähnlich, das Tesla zur Präsentation des Cybertrucks von dessen Ladefläche fuhr, ist aber stark verkleinert.

Die Reichweite liegt bei gerade einmal 25 km. Im 55 kg schweren Cyberquad ist ein Lithium-Ionen-Akku verbaut. Das Laden dauert bis zu fünf Stunden

Das Spielzeug ist für Kinder ab acht Jahren geeignet und kann offenbar ausschließlich über den Tesla-Onlineshop geordert werden. Der Käufer muss es dann noch zusammenbauen.

Tesla stellte seinen elektrischen Pick-up Cybertruck Ende November 2019 vor.

  • Tesla Cyberquad (Bild: Tesla)
  • Tesla Cyberquad (Bild: Tesla)
  • Tesla Cyberquad (Bild: Tesla)
Tesla Cyberquad (Bild: Tesla)

Vor dem Produktionsstart will das Unternehmen nach Angaben von Gründer Elon Musk noch eine aktualisierte Version zeigen. Ursprünglich sollte der Pick-up etwas kleiner werden als die gezeigte Version des Prototyps, doch diese Pläne gab Musk 2020 auf.

Die Preise für den Cybertruck starten in den USA bei 40.000 US-Dollar für das Basismodell mit Heckantrieb. Das Fahrzeug mit Allradantrieb wird für 50.000 US-Dollar angeboten, das Drei-Motor-Modell kostet in der Basisausstattung 70.000 US-Dollar. Die Produktion soll erst 2022 beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 05. Dez 2021

Kann mir nicht vorstellen, dass Kids von den 16 km/h geflasht sind.

PrinzessinArabella 05. Dez 2021

Quads sind einfach zu unsicher mit ihrem hohen Schwerpunkt und keinem Überrollbügel. Ein...

sushbone 05. Dez 2021

Aus dem Kopfkino hat er das Das Risiko fängt schon im Kinderalter mit dem kleinen...

picaschaf 04. Dez 2021

Kommt dann einfach in zwei Stufen wie schon das Radioflyer Model S. Und als Spielzeug...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /