Abo
  • Services:
Anzeige
Logo des Playstation Network
Logo des Playstation Network (Bild: Sony)

Attacke: Sony verspricht Datensicherheit nach DDoS auf PSN

Nach einer DDos-Attacke vom Wochenende um den 24. August 2014 ist das Playstation Network wieder online. Laut Sony handelte es sich diesmal nicht um einen Hack, so dass Nutzerdaten sicher sein sollen.

Anzeige

Am Wochenende um Sonntag, den 24. August 2014 gab es eine erneute DDoS-Attacke auf das Playstation Network (PSN) von Sony. Wie das Unternehmen in seinem europäischen Blog schreibt, wurde das System daher von Sony selbst zunächst offline geschaltet. Die ursprünglich geplanten Wartungsarbeiten zog man dabei vom vorher geplanten Montag auf den Sonntag vor.

Mindestens am Mittag und Nachmittag des Sonntags war daher nach Beobachtungen von Golem.de auch aus Deutschland kein Zugriff auf das PSN möglich. Das ist nicht nur für Kommunikation und Mehrspielerpartien ärgerlich, auch manche Apps wie für Streamingdienste verlassen sich neben den eigenen Konten auch auf die Anmeldung beim PSN und geben eine Fehlermeldung aus, wenn das nicht möglich ist. Ein Beispiel dafür ist Amazon Instant Video, das aber durch Wegklicken des Hinweises auch ohne PSN funktioniert.

Wie Sony nach Behebung des Ausfalls sagte, gibt es bisher keine Hinweise darauf, dass Nutzerdaten entwendet worden seien, das Unternehmen spricht ausdrücklich von einer DDoS-Attacke. Dem widerspricht ein vermeintlicher Hacker, der sich "FamedGod" nennt, jedoch in einem Youtube-Video, das er auch auf Twitter verbreitet hat. Demnach soll es bei den Sony-Servern durchaus noch Schwachstellen geben, durch die sich Zugriff auf Kontoinformationen erlangen lässt. Ebenfalls nimmt die Gruppe "LizardSquad" per Twitter für sich in Anspruch, an den Ausfällen beteiligt zu sein. Von wem die Attacke maßgeblich stammt, lässt sich nicht klären.

Für Sony ist die Sicherheit des PSN besonders wichtig, weil es im Jahr 2011 mehrere Einbrüche in das System gab, wobei auch die Daten von Kunden in die falschen Hände fielen.


eye home zur Startseite
manitu 26. Aug 2014

Also ich konnte auch online gekauft Spiele starten und spielen. Was nicht ging waren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. T-Systems International GmbH, Aachen
  3. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!)
  2. 19,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 99€ für Prime-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Ja, EA, mal wieder was gegen die Wand gefahren.

    Sharra | 06:23

  2. Re: Meine Wohnung ist gerade im Bau....

    Sharra | 05:51

  3. Fortsetzung Mass Effect & Ende von ME 3

    Erny | 04:22

  4. Re: Danke Electronic Arts...

    Gucky | 03:43

  5. Re: Gpus noch viel zu langsam.

    Sarkastius | 03:20


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel