Abo
  • Services:

Atomos Shogun: HDMI-Rekorder skaliert 4K auf Full-HD herunter

Atomos hat ein großes Software-Update für seinen externen 4K-Rekorder Shogun vorgestellt, durch das 3D-Lookup-Tables sowie die Formate Avi DNxHR und DNxH unterstützt werden. Für Filmemacher, die alte Ausrüstung weiternutzen wollen, wurde eine 4K-Downscaling-Funktion auf Full-HD integriert.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Atomos Shogun
Atomos Shogun (Bild: Atomos)

Atomos ermöglicht mit der neuen Firmware AtomOS6.2 für den 4K-HDMI-Rekorder Shogun mit Full-HD-Display erstmals, 3D-LUTs (look up tables) einzusetzen. Die Anwender können entweder normale LUT wie CLog oder SLog2 nutzen oder ihre eigenen Tabellen hochladen. Bis zu acht Stück werden im Gerät gespeichert. Die 3D-Look up Tables werden verwendet, um einen Farbraum in einen anderen umzuwandeln um zu sehen, wie Farbveränderungen im Bild auf anderen Geräten wirken, Farbveränderungen in Verläufen zu verhindern und eine fließende Gradationswiedergabe zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Wer nicht in ProRes-Umgebungen arbeitet, dürfte Gefallen an den neuen Aufzeichnungsmöglichkeiten mit den Formaten Avid DNxHR und DNxHD haben, die sowohl im 4K- als auch im Full-HD-Bereich genutzt werden können.

Für manche Anwender dürfte auch die 4K- auf HD-Downscaling-Funktion interessant sein. Sie ermöglicht es, zwar in hoher Auflösung zu filmen und die Daten zu speichern, aber Full-HD über HDMI und SDI auszugeben. Dadurch kann altes Equipment weiter verwendet werden, das nur Full-HD unterstützt. Ein neuer Vorschaumodus erlaubt die Betrachtung des Bildmaterials auf dem 7-Zoll-Display des Geräts. Hier wurde auch eine Zoomfunktion zur Beurteilung der Schärfe implementiert.

AtomOS6.2 für das Atomos Shogun kann von der Atomos-Website heruntergeladen werden und ist kostenfrei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei dell.com

0xLeon 20. Mär 2015

Weil Lossless H264 praktisch nirgends verwendbar ist. ProRes oder DNxHD / DNxHR reicht...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /