Abo
  • IT-Karriere:

Atom-Unfall: WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

Zwar gibt es keinen Rückruf, aber ein Support-Versprechen: WD will seine beiden NAS-Modelle, bei denen Intels Atom-SoC ausfallen kann, auch nach Ablauf der Garantie unterstützen. Das sagte das Unternehmen Golem.de in Hannover.

Artikel veröffentlicht am , Nico Ernst
My Cloud DL4100 gehört zu den betroffenen Geräten.
My Cloud DL4100 gehört zu den betroffenen Geräten. (Bild: WDC)

"Natürlich stehen wir voll hinter unseren Produkten", sagte ein Sprecher von Western Digital Golem.de auf die Frage nach Intels ausfallträchtigen Atoms. Nur in zwei Geräten, den Business-NAS DL2100 und DL4100 hat WD die Intel-SoCs verbaut. Für beide Geräte will der Hersteller auch nach Ablauf der Garantie geradestehen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen

Selbst wenn sich noch kleine Ausfallerscheinungen zeigen, so der WD-Sprecher, können Nutzer der NAS sich an den Support des Unternehmens wenden. Dieser soll dann für eine kulante Regelung sorgen. Wie die genau aussieht, wollte Western Digital nicht näher ausführen. Solche Aussagen bedeuten jedoch in der Regel, dass fehleranfällige Geräte gegen ein gleichwertiges oder besseres ausgetauscht werden.

Eine konkrete Zahl der bisherigen Ausfälle wollte WD nicht nennen, sie soll jedoch "sehr, sehr gering" sein. Ähnlich hatte sich zuvor auch schon Seagate geäußert. Da alle betroffenen Unternehmen, darunter auch Netgear, die Ausfallraten nicht genau beziffern, darf man davon ausgehen, dass dahinter eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit Intel steckt. Der Chiphersteller dürfte auch für den Austausch der Geräte bezahlen, der Hinweis auf "Rückstellungen" für die Atoms der Serie C2000 - alle Chips der Reihe gelten als anfällig - beim letzten Earnings Call von Intel ist ein klares Indiz dafür.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

RaZZE 27. Mär 2017

Schwarzer Humor bedeutet auch nicht gleich dass der Mensch eine Katastrophe ist. Ganz im...

JouMxyzptlk 26. Mär 2017

Wenn du danach gehst darfst du gar keinen Festplatten oder SSD Hersteller nehmen. Jeder...

Apfelbrot 26. Mär 2017

Bis Brexit durch ist wird deine Garantie lange abgelaufen sein. HP hatte es bei meinem...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /