• IT-Karriere:
  • Services:

Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Atom P5900 alias Snow Ridge
Atom P5900 alias Snow Ridge (Bild: Intel)

Intel hat die Atom P5900 genannte CPU-Familie vorgestellt. Die Prozessoren wurden intern unter dem Codenamen Snow Ridge entwickelt und bereits vor über einem Jahr erstmals angekündigt. Die Atom P5900 sind für Radio-Basisstationen wie etwa solche für 5G-Netze gedacht und sollen ab 2021 von Partnern wie Ericsson und ZTE eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln

Die Vorstellung der Atom P5900 ist dünn, denn Intel hält sich mit technischen Daten zumindest in der Pressemitteilung sehr zurück und auch die vorab abgehaltene Embargo-Präsentation nennt keine Details. Die Chips folgen auf die Atom C3000 und nutzen ebenfalls eine Low-Power-Core-Architektur. Zur maximalen Kernanzahl äußerte sich Intel nicht, sondern sagt einzig, dass es sich um Tremont handelt. Die weist drastische Verbesserungen im Frontend (Decoder, Sprungvorhersage, Puffer) und Backend (Float, Integer) auf und wird mit größeren Caches, Speed Shift sowie DDR4-Speicher kombiniert.

Laut Intel soll ein Atom P5900 den 1,8fachen Integer-Durchsatz eines Atom C3000 erreichen. Konkret wurde ein 24-kerniger Atom P5962B bei 2,2 GHz mit einem 16-kernigen Atom C3955 bei 2,1 GHz im Spec-2017-Int-Benchmark verglichen. Der Atom P5962B ist offenbar wenigstens vorerst das Topmodell, denn die Ark-Datenbank listet ansonsten nur Chips mit 8 über 12 bis hin zu 16 Kernen; alle unterstützen 128 GByte RAM.

Neben den Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel noch einen ASIC namens Diamond Mesa gezeigt. Das bisher nur als Design simulierte Projekt sei Footprint-kompatibel mit bestimmten FPGAs von Intel, sprich mit den Modellen der Altera-Tochter. Mit Diamond Mesa will Intel in Segmenten wie Cloud Storage und Embedded Systems sowie der Luft- und Raumfahrt auch mit Blick auf das Militär mitspielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  4. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)

sambache 24. Feb 2020 / Themenstart

Bitte wenn schon, dann das GANZE Wort übersetzen. Oder wollt ihr wirklich, dass man sich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /