Abo
  • Services:
Anzeige
Der Server-Atom C2000
Der Server-Atom C2000 (Bild: Intel)

Atom C2000 Intels Silvermont startet in Servern mit bis zu 8 Kernen

Als Serie C2000 hat Intel neue Atom-CPUs vorgestellt, die bisher unter den Codenamen Avoton und Rangeley bekannt waren. Sie basieren auf der neuen Silvermont-Architektur, die bald auch in Tablets eingesetzt wird. Dazu gibt es auch schon einen kleinen Benchmark.

Anzeige

Intels neue Silvermont-Architektur startet nicht zuerst in Smartphones und Tablets, sondern in (Micro-)Servern. Der Chiphersteller geht hier also im Vergleich zu den großen Core-Prozessoren den umgekehrten Weg: Diese erscheinen zuerst für Notebooks und Desktops und landen erst nach etwa einem Jahr in Servern.

Für die neuen Server-Atoms hat Intel insgesamt 14 Modelle vorgestellt, die sich in der Zahl der Kerne, Takt und Schnittstellenausstattung unterscheiden. Dabei unterscheidet sich auch die Leistungsaufnahme deutlich. So benötigt das kleinste Modell C2350 mit zwei Kernen bei 1,7 GHz nur 6 Watt TDP. Dafür bringt es aber auch nur einen Speicherkanal und vier PCIe-Lanes mit. Die PCI-Express-Controller sind bei allen neuen Atoms nur in Version 2.0 ausgeführt.

Das größte Modell, Atom C2750, mit acht Kernen bei 2,6 GHz benötigt 20 Watt TDP, ist aber viel kommunikationsfreudiger: 16 PCIe-Lanes, zwei Speicherkanäle, acht SATA-Ports und vier Ethernet-Controller sind geboten. Preise für die meisten neuen Atoms nennt Intel nur auf Anfrage. In der Ark-Datenbank des Unternehmens ist aber beispielsweise der Achtkerner CC2758 mit 2,4 GHz für 171 US-Dollar OEM-Preis gelistet.

  •  
  •  
  •  
  • Die RSA-Struktur mit optischen Netzen und neuen Server-Atoms (Bild: Intel)
  •  
  •  
Die RSA-Struktur mit optischen Netzen und neuen Server-Atoms (Bild: Intel)

Die neuen Bausteine sollen nicht nur in Microservern, sondern auch in anderen Netzwerkgeräten wie SAN-/NAS-Lösungen Platz finden. Dafür hat Intel auch bereits ein Rack mit der neuen Architektur RSA (Rack Scale Architecture) vorgeführt, das mit einer neuen optischen Verbindung arbeitet.

Zeitgleich mit der Vorstellung der Server-Atoms hat ein Intel-Ingenieur aus der Benchmark-Abteilung des Unternehmens auch ein Testergebnis eines Tablet-Atoms getwittert. Dieser Atom Z3770 mit vier Kernen kommt im Cinebench R11.5 auf 1,47 Punkte. Der Wert ist aber schlecht vergleichbar, da er mit der 32-Bit-Version des Benchmarks durchgeführt wurde, üblich ist für den Cinebench ein 64-Bit-Test.

Auch zur Leistungsaufnahme der Tablet-Plattform Bay Trail gibt es nur unbestätigte Angaben, der getestete Z3770 soll demnach bei etwa 7 Watt liegen - das wäre für eine Tablet-CPU sehr viel. Bereits in der kommenden Woche will Intel Bay Trail auf seiner Konferenz IDF aber näher vorstellen, dies hatte das Unternehmen bereits angekündigt.


eye home zur Startseite
root666 05. Sep 2013

Jetzt stell sich nur noch die Frage wieviele ARMs man braucht um an die Leistung eines...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  2. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    Proctrap | 17:48

  2. Re: Siri und diktieren

    andi_lala | 17:41

  3. Nachtrag nicht 100% richtig

    U.S.tooth | 17:38

  4. Re: Forken

    sniner | 17:34

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 17:33


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel