Abo
  • Services:
Anzeige
Zusammen mit Perseus Telecom will  Atlas ATS eine Plattform für den Hochfrequenz-Handel mit Bitcoin aufbauen.
Zusammen mit Perseus Telecom will Atlas ATS eine Plattform für den Hochfrequenz-Handel mit Bitcoin aufbauen. (Bild: Atlas ATS/Screenshot: Golem.de)

Atlas und Perseus: Hochfrequenz-Handel mit Bitcoin im Börsennetz

Die Handelsplattform Atlas ATS wird im weltweiten Netz von Perseus Telecom aufgenommen und in den Hochfrequenz-Handel mit virtuellen Währungen einsteigen. Perseus' weltweites Hochverfügbarkeitsnetz verbindet die wichtigsten Börsen miteinander.

Anzeige

Die Handelsplattform Atlas ATS verwendet künftig das weltweite Netz des Telekommunikationsunternehmens Perseus Telecom. Atlas ATS wurde Mitte 2013 als Handelsplatz für virtuelle Währungen gegründet. Perseus Telecom bietet ein hochverfügbares Netzwerk, über das weltweite Handels- und Währungstransaktionen erfolgen. In dem Netz sind unter anderem wichtige Wertpapierbörsen und Handelsplattformen miteinander verbunden, darunter der New York Stock Exchange, die Londoner sowie die Frankfurter Börse.

Damit können virtuelle Währungen künftig in ähnlich hohen Volumen gehandelt werden wie Fiat-Währungen. Zahlreiche Kunden aus dem Bereich Hochfrequenz-Handel hätten solche Dienste für virtuelle Währungen angefragt, heißt es aus dem Unternehmen. Bislang habe es eine solche Infrastruktur für den Handel mit Bitcoin nicht gegeben. Vor allem nach der Pleite der Handelsplattform Mtgox habe das lose und fragmentierte Bitcoin-Netzwerk Händler und Investoren abgeschreckt. Mit der Kooperation zwischen Atlas ATS und Perseus soll der Handel mit Bitcoin seriöser werden, sagte der Perseus-Chef Jock Percy dem Wall Street Journal. Allerdings entfernt sich Bitcoin damit abermals von einer Transaktionswährung und entwickelt sich zu einem Handels- und Spekulationsobjekt.

Atlas ATS arbeite in einem robusten, geschlossenen Netzwerk und sei deshalb vielen der anderen Handelsplätze für Bitcoin überlegen, die oftmals zumindest teils in öffentlichen Cloud-Umgebungen untergebracht seien. Atlas ATS nutzt für seinen Online-Handel die Software Virtual Exchange der Firma Fundamental Interactions. Mit drei Standorten in Hongkong, Singapur und in New York will Atlas ATS mit Perseus in den Hochfrequenzhandel mit Bitcoin einsteigen.

Altas ATS betreibt in einem sogenannten Soft Launch bereits seit Mitte 2013 Handel und arbeitet nach eigenen Angaben täglich bis zu 10.000 Transaktionen ab. Es gibt bereits genügend weitere Anfragen, so dass die Handelsplattform bis Ende des Jahres mit etwa 100.000 Transaktionen täglich rechnet. Das Netzwerk soll aus einem privaten, geschlossenen Markt bestehen, in dem Mitglieder untereinander ihre Angebote austauschen können. Außerdem werde es auch einen öffentlichen Bereich geben, sagte Percy.


eye home zur Startseite
Suven 17. Mär 2014

Selbst wenn sie auf Kraken oder Bitstamp handeln (was ja öffentliche Exchange sind): Die...

Suven 16. Mär 2014

Vollkommen richtig.. Diese Trades erst dann in die Nähe der Blockchain, wenn ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. mobileX AG, München
  3. Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Hürth bei Köln
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  2. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  3. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  4. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  5. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  6. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  7. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  8. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  9. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf

  10. Microsoft

    Mixer soll schneller streamen als Youtube Gaming und Twitch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. "Besser sei es, Tarife anzubieten, die ein...

    h4z4rd | 17:07

  2. Riesenerfolg von GTA 5 Online

    KTVStudio | 17:04

  3. Re: Viele Anti-Cheat-Strategien

    Hotohori | 17:00

  4. Re: Wie mache ich den Wählern ...

    Sea | 16:57

  5. Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den USA...

    Lutzol | 16:52


  1. 16:40

  2. 16:29

  3. 16:27

  4. 15:15

  5. 13:35

  6. 13:17

  7. 13:05

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel