Abo
  • Services:

Atlas Rises: Update 1.3 für No Man's Sky enthält Schnellreiseportale

Vor allem durch die jüngsten beiden großen Updates hat das Weltraumspiel No Man's Sky doch noch eine treue Fangemeinde gefunden. Nun steht der nächste Patch an. Er bietet unter anderem Schnellreiseportale - spannend ist die Frage, wohin diese führen.

Artikel veröffentlicht am ,
So sehen die Portale in No Man's Sky aus.
So sehen die Portale in No Man's Sky aus. (Bild: Hello Games)

Das britische Entwicklerstudio Hello Games hat in einer kurzen E-Mail an seine Spieler das Update auf Version 1.3 von No Man's Sky vorgestellt. Es soll noch diese Woche unter dem Titel Atlas Rises kostenlos für das auf Windows-PC und Playstation 4 erhältliche Weltraumspiel erscheinen. Ausführliche Patch Notes liegen bislang nicht vor - sie sollen den Entwicklern zufolge erst kurz vor der Veröffentlichung der Aktualisierung online gehen.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Die Entwickler kündigen allerdings an, dass mit dem Patch zum einen die zentrale Handlung von No Man's Sky verbessert werden solle. Zum anderen soll das Update neue Schnellreiseportale bieten, mit denen Spieler im Schnellverfahren zwischen Orten hin- und herreisen können. Hier wird es spannend, denn noch ist unklar, zwischen welchen Orten.

Das System könnte nur der Bequemlichkeit und dem flotten Wechsel zwischen benachbarten Planeten dienen, aber auch Reisen ans andere Ende der Galaxie ermöglichen. Zudem gibt es weitere Möglichkeiten: den Schnelltransport in Multiplayergebiete - oder dass etwas plötzlich aus einem Portal hervorschießt. Welche dieser Spekulationen zutrifft, werden Nutzer in den nächsten Tagen erfahren.

Das nach seiner Veröffentlichung im August 2016 vor allem wegen nicht gehaltener Versprechen der Entwickler stark kritisierte No Man's Sky ist nach zwei großen und gelungenen Updates inzwischen doch bei vielen Spielern beliebt.

Der Patch auf Version 1.1 erweiterte das Programm unter anderem um die Möglichkeit, auf einem Heimatplaneten eine eigene Basis aufzubauen. Das Update auf Version 1.2 brachte die Schwierigkeitsstufe Permadeath, neue Fahrzeuge, Unterstützung für Steam Workshop und sichtbare Verbesserungen bei der Grafik.

Nachtrag vom 11. August 2017, 16:46 Uhr

Hello Games hat das Update auf Version 1.3 von No Man's Sky veröffentlicht. Eine Liste mit allen Änderungen ist auf der offiziellen Homepage des Spiels zu finden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Garius 14. Aug 2017

Wenn's doch nur 100 gewesen wären. Was wirklich Neues hab ich seit dem dritten Planeten...

Sicaine 12. Aug 2017

Habs erst letztens beim Saturn fuer aehnlichen Preis gesehen, aber PS4. Dann dacht ich...

Prypjat 10. Aug 2017

Na da haben wir es doch. :D Und wie siehts bei Minecraft Vanilla aus?


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /