Abo
  • Services:
Anzeige
Schatten einer Boeing 767
Schatten einer Boeing 767 (Bild: David Gray/Reuters)

Atlas Air Worldwide: Amazon verdoppelt die Größe seiner Luftfrachtflotte

Schatten einer Boeing 767
Schatten einer Boeing 767 (Bild: David Gray/Reuters)

Erst hat sich Amazon 20 Luftfrachtflugzeuge verschafft, jetzt wird die Anzahl verdoppelt. Bei zwei Fluggesellschaften hat sich der Internethändler hohe Unternehmensanteile gesichert.

Amazon vergrößert seine neue Luftfrachtflotte stark. Das berichtet die britische Financial Times unter Berufung auf das Unternehmen. Amazon mietete zunächst über sieben Jahre 20 Boeing 767 Luftfrachtjets von Atlas Air Worldwide mit Sitz im US-Bundesstaat New York und verdoppelte diese Zahl nun auf 40. Zudem sicherte sich Amazon eine Option, um 30 Prozent an Atlas Air Worldwide zu einem Festpreis zu kaufen.

Anzeige

Analysten gehen davon aus, dass mit den Flugzeugen Waren zwischen den Versandzentren von Amazon transportiert werden sollen.

"Ich bin ein wenig überrascht über die Anzahl der Flugzeuge", sagte David Vernon, Analyst bei Bernstein, der Financial Times. "Von Null auf 20 zu gehen, war schon eine Menge, und jetzt haben sie verdoppelt. Es scheint, als ob sie eine dringende Notwendigkeit für den beschleunigten Transport von Inventar haben."

Weiterhin die Logistikkapazitäten erhöhen

Amazons Finanzchef Brian Olsavksy hatte bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse in der vergangenen Woche gesagt, dass der Internethändler weiter in die Logistik investieren werde. "Wir werden weiterhin die Logistikkapazitäten erhöhen, um unsere anderen Träger zu ergänzen", erklärte er. "Hauptgrund ist, dass wir in der Lage sein wollen, eine höhere Geschwindigkeit der Lieferung zu bieten."

Der Vertrag mit Atlas ähnelt Amazons erstem Leasingvertrag im Dezember 2015, bei dem 20 Jets von Air Transport Services Group gemietet wurden, verbunden mit der Möglichkeit, bis zu 20 Prozent des Unternehmens zu erwerben.

Amazon will laut einem Bericht der Seattle Times vom Dezember 2015 seine eigene Luftfrachtlinie aufbauen, weil es anhaltende Probleme mit den Logistikpartnern gebe.


eye home zur Startseite
mxcd 06. Mai 2016

Interessant ist die Frage, ob Amazon ein Betriebskonzept hat, dass dem der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEIERHOFER AG, München, Passau, Leipzig, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten
  2. ab 224,90€ bei Caseking gelistet

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  1. Re: Völliger Bullshit

    plutoniumsulfat | 23:23

  2. Wie genau sollte man sein? Wo hat die DB AG...

    consultman | 23:22

  3. Re: Ist das schauen von Streams nun illegal oder...

    aha47 | 23:20

  4. Re: etwas spät dran

    Sarkastius | 23:20

  5. Re: Was mach ich denn....

    Sharra | 23:20


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel