• IT-Karriere:
  • Services:

Intel-Atom-Prozessor und 64 GByte Speicher

Das Ativ Tab 3 hat neben dem SD-Karten-Steckplatz einen Host-fähigen Micro-USB-Anschluss. WLAN wird nach 802.11a/b/g/n auf den Frequenzen 2,4 und 5,0 GHz unterstützt, Bluetooth läuft in der Version 4.0. Ein Modell mit SIM-Karten-Steckplatz und entsprechendem Mobilfunkmodem gibt es, es wird aber vorerst nicht in Deutschland erscheinen.

  • Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Windows-8-Tablet hat ein 10 Zoll großes Display. (Bild: Samsung)
  • Auf der Rückseite ist eine 2-Megapixel-Kamera eingebaut. (Bild: Samsung)
  • Mit dem Tablet kommt ein Eingabestift mit 200 Druckpunkten. (Bild: Samsung)
  • Dieser ähnelt den von den Note-Modellen bekannten Stiften. (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 ist nur 8.2 mm dick und damit laut Samsung das dünnste Windows-8-Tablet auf dem Markt. (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 soll Anfang September 2013 für 770 Euro in den deutschen Handel kommen. (Bild: Samsung)
Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Im Inneren des Ativ Tab 3 arbeitet ein Hyperthreading-fähiger Intel Atom Z2760 Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, was für Windows 8 etwas wenig ist. Der eingebaute Flash-Speicher bietet 64 GByte im eMMC-Format (embedded). Ob es gelungen ist, im Ativ Tab 3 die geringe Geschwindigkeit von eMMC zu verbessern, konnte uns Samsung auf Nachfrage nicht sagen. In unserem Test des Tablets Ativ Smart PC fiel die geringe Geschwindigkeit des eMMC-Speichers auf. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Helles 10-Zoll-Display

Das 10 Zoll große Display hat eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, die Leuchtkraft gibt Samsung mit 400 Candela pro Quadratmeter an. Damit dürften Bildschirminhalte auch bei stärkerem Umgebungslicht gut zu erkennen sein. Beim Ausprobieren reichte die Helligkeit aus, um einige Spiegelungen zu überstrahlen. Der mitgelieferte und im Gehäuse versenkbare Eingabestift hat 200 Druckpunkte. Damit reagiert der Stift gut auf Druck, wie uns in einem Zeichenprogramm demonstriert wurde. Der integrierte Digitizer ist von Wacom, wir konnten testweise auch einen anderen Wacom-Stift als den mitgelieferten nutzen.

Auf der Rückseite des Tablets ist eine 2-Megapixel-Kamera angebracht, auf der Vorderseite eine Webcam für Videotelefonie. Der Akku des Ativ Tab 3 soll bis zu acht Stunden durchhalten. Das Tablet wird nur in weiß erscheinen, verschiedenfarbige Cover sollen aber erhältlich sein.

Erster Eindruck

Der erste Eindruck des Ativ Tab 3 war gut. Das Tablet ist mit dem Atom-Prozessor genauso leicht wie viele andere Arm-basierte Tablets und mit dem Digitizer kann sogar richtig gezeichnet werden, sofern Programme wie Photoshop nicht zu langsam auf dem kleinen Tablet laufen. Solche Anwendungen können dank x86er-Architektur und Windows 8 ohne Probleme installiert werden. Samsung bündelt das Gerät aber mit seinen eigenen Anwendungen wie etwa S-Note. Das Ativ Tab 3 ist allerdings keine neue Plattform. Samsung setzt die gleiche CPU ein wie im 11,6-Zoll-Tablet Ativ Smart PC. Dieses Gerät kam bereits im letzten Jahr zur Ifa. Das alte Gerät wiegt aber fast 750 Gramm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ativ Tab 3 angeschaut: Samsungs Windows-8-Tablet kommt für 770 Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,49€
  3. 31,99€

Anonymer Nutzer 21. Aug 2013

Aber das ein noch nicht erhältliches Produkt, zu einem anderen Preis eingeführt wird als...

Keridalspidialose 20. Aug 2013

Solange man eine Datei öffnet - ja! :)

ooooDanieloooo 20. Aug 2013

Hmm, ja das wäre möglich. Aber dafür extra ein zu scheitern verurteiltes Produkt...

Anonymer Nutzer 20. Aug 2013

dachte ich mir. Ich meinte einfach, dass sie vom S4 drei oder vier Varianten bringen...

hw75 20. Aug 2013

Das geht gut, solange irgendwelche Deppen total überteuerte Hardware kaufen. Am Apple...


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /