• IT-Karriere:
  • Services:

Ativ Q: Windows-Hybrid mit Android und 3.200 x 1.800-Pixeln

275 PPI hat Samsungs neues Windows-8-Tablet Ativ Q, das auch mit Android benutzt werden kann. Android läuft dabei anscheinend auf einem Intel Core i der vierten Generation (Haswell). Der Bildschirm soll outdoorfähig sein. Außerdem wurde das sehr leichte Ativ Tab 3 angekündigt.

Artikel veröffentlicht am , /
Samsung hat das Ativ Q und das Ativ Tab 3 vorgestellt.
Samsung hat das Ativ Q und das Ativ Tab 3 vorgestellt. (Bild: Samsung)

Samsung hat zwei Tablets angekündigt, die beide mit Windows 8 arbeiten: das Ativ Tab 3 und das größere Ativ Q. Auf dem 13,3-Zoll-Display des Ativ Q bringt Samsung 3.200 x 1.800 Pixel unter. Zudem ist es blickwinkelunabhängig (178 Grad) und soll sehr hell sein. Damit soll es selbst im Sonnenschein noch nutzbar sein. Genaue Daten zur Helligkeit liegen jedoch noch nicht vor.

  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das Ativ Tab 3 von Samsung (Bild: Samsung)
Das Ativ Q von Samsung (Bild: Samsung)

Auf Knopfdruck zwischen Windows 8 und Android wechseln

Inhalt:
  1. Ativ Q: Windows-Hybrid mit Android und 3.200 x 1.800-Pixeln
  2. Neues 10,1-Zoll-Tablet mit Windows 8

Eine Besonderheit des Hybrids, der auch eine Tastatur hat und damit als Notebook eingesetzt werden kann, ist das zweite Betriebssystem: Neben Windows 8 läuft auch Android auf dem Tablet. Der Anwender kann auf Tastendruck schnell zwischen den Systemen hin- und herschalten. Auf dem Windows-8-Startbildschirm können zudem Verknüpfungen zu Android-Apps abgelegt werden. Die Idee, zwischen zwei Betriebssystemen ohne Neustart umzuschalten, ist jedoch nicht neu.

Das Ativ Q hat 4 GByte Arbeitsspeicher, der interne Flash-Speicher ist 128 GByte groß. An das Tablet kann als Netzwerkadapter ein RJ45-Dongle angeschlossen werden.

In dem 13,9 mm dickem Gehäuse steckt laut Samsung ein Akku, der das 1,29-kg-Tablet im Magnesiumgehäuse bis zu 9 Stunden mit Energie versorgt. Unklar ist derzeit, für welches Betriebssystem und unter welchen Helligkeitsbedingungen das gilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neues 10,1-Zoll-Tablet mit Windows 8 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 594€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

pholem 01. Jul 2013

Die meisten funktionieren, ohne dass man als Entwickler etwas dafür machen muss. Ich bin...

Lala Satalin... 21. Jun 2013

Für Thunderbold ist das Ding zu lahm. Denn da dürfte maximal ein i5 drin sein und wenns...

EpicLPer 21. Jun 2013

Ups, ja stimmt, da hab ich mich verschaut *derp* :) Meinte natürlich das 3er!

Lala Satalin... 21. Jun 2013

Wieso? Man sieht dann keine mehr.

Didatus 20. Jun 2013

Halb so schlimm. Hauptsache die Hardware ist gut :) An mein AppleTV kommen nur Samsung...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

    •  /