Abo
  • Services:

Athlon X4 845: AMD veröffentlicht Carrizo für Sockel FM2+

Der erste Carrizo für Desktop-Rechner: AMDs neuer Athlon X4 845 ist ein Prozessor mit Excavator-Technik für den Sockel FM2+. Obendrein gibt's zwei weitere Kaveri-Chips mit integrierter Grafikeinheit.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Athlon-Modelle für den Sockel FM2+
Neue Athlon-Modelle für den Sockel FM2+ (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

AMD hat neue Prozessoren mit und ohne integrierte Grafikeinheit sowie neue CPU-Kühler vorgestellt: Zwei APUs mit Radeon R7 liefern ein bisschen mehr Leistung bei geringerer Abwärme und niedrigeren Preisen. Der Athlon X4 845 auf Carrizo-Basis bringt erstmals Excavator-Technik und damit die letzte Bulldozer-Ausbaustufe ins Desktop-Segment. Bisher war AMDs aktuelle CPU-Architektur nur für Notebooks und für Embedded-Systeme verfügbar.

  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Der neue Wraith-Kühler (Foto: AMD)
  • Für 95-Watt-APUs gedachtes neues Modell (Foto: AMD)
  • Der neue für 65-Watt-Chips ausgelegte Kühler (Foto: AMD)
Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Wie bei den größeren Athlon-Modellen üblich, fehlt dem Athlon X4 845 die integrierte Grafikeinheit, die deaktiviert wurde. Das hat den Vorteil, dass die CPU-Kerne sich das thermische Budget von 65 Watt nicht mit der iGPU teilen müssen. Der Chip taktet mit 3,5 GHz und erreicht per Turbo-Boost bis zu 3,8 GHz. Interessant dürfte der Vergleich mit dem Athlon X4 860K und 870K werden: Die laufen zwar mit höheren Frequenzen, der Athlon X4 845 liefert jedoch eine pro Takt um 10 bis 15 Prozent bessere Leistung. Praktisch nicht relevant, aber erwähnenswert sind die 8 statt 16 PCIe-3.0-Lanes des Athlon X4 845 und die Unterstützung von DDR3-2133- statt DDR3-1866-Speicher.

Neben dem Athlon X4 845 hat AMD den A10-7860K und den A6-7470K vorgestellt: Der A10-7860K ähnelt dem älteren A10-7850K, bei minimal geringerem CPU-Takt läuft die integrierte Radeon R7 etwas flotter, und die thermische Verlustleistung sinkt von 95 auf 65 Watt. Der A6-7470K ist ein Speed-Bump des A6-7400K, die CPU- und iGPU-Frequenzen steigen im Vergleich minimal an. Für den Sockel AM1 gibt's ebenfalls ein Takt-Update in Form des Athlon 5370 mit 2,2 GHz.

  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Präsentation zu neuen APUs, Athlons und CPU-Kühlern (Bild: AMD)
  • Der neue Wraith-Kühler (Foto: AMD)
  • Für 95-Watt-APUs gedachtes neues Modell (Foto: AMD)
  • Der neue für 65-Watt-Chips ausgelegte Kühler (Foto: AMD)
Der neue Wraith-Kühler (Foto: AMD)

Passend zu den neuen Prozessoren hat AMD neue Kühler vorgestellt, die bei Boxed-Varianten mit den Chips ausgeliefert werden. Das Wraith genannte Modell stammt vom OEM-Fertiger AVC, ist beleuchtet, und der Lüfter rotiert auch unter Last mit weniger als 2.000 Umdrehungen pro Minute. Er soll deutlich leiser sein als die bisherigen Boxed-Lösungen, was uns aber nicht sonderlich schwierig erscheint. Für die APUs und Athlons gibt es ebenfalls neue Kühler.

Als letzte Neuigkeit verkündete AMD, dass eine Vielzahl an Mainboards mit Sockel AM3+ und FM2+ im Handel seien oder bald erscheinen würden, die per Controller USB 3.1 Gen2 mit Type C und M.2-Slots für SSDs aufweisen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€

cpt.dirk 07. Feb 2016

Auf Chip.de liegt der FX-8350 allerdings immer noch auf Platz 2 im Preis...

cpt.dirk 03. Feb 2016

Hallo, zu 1) weiß ich leider momentan auch nicht mehr, allerdings gibt es bereits den A10...

backdoor.trojan 03. Feb 2016

Ja, sogar auf 45. Dabei muss der aber drosseln, um das zu erhalten. Siehe zB http://www...

Diggo 02. Feb 2016

*edit* Okay, ich hab nachgesehen, das ist kein Tippfehler, die Excavatorvariante hat...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /