Atari: Rollercoaster Tycoon World für PC angekündigt

Die US-Firma Atari kündigt ein neues Rollercoaster Tycoon an - und weist vor allem darauf hin, dass es sich um ein Vollpreisspiel ohne Mikrotransaktionen handelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Rollercoaster Tycoon World
Rollercoaster Tycoon World (Bild: Atari)

Ein gewisses Misstrauen ist verständlich: Das US-Unternehmen, das heutzutage als Atari firmiert, ist mehr oder weniger pleite und stand in den vergangenen Jahren nicht gerade für Qualität. Trotzdem kündigt just diese Firma Atari im Rahmen der Gamescom 2014 nun Rollercoaster Tycoon World an. Dabei soll es sich um ein Vollpreisspiel ohne Mikrotransaktionen handeln, das Anfang 2015 erscheint und derzeit beim Entwicklerstudio Pipeworks entsteht.

In dem Programm soll der Spieler als Chef eines Vergnügungsparks antreten und neben Achterbahnen auch Shops und weitere Attraktionen aus dem Boden stampfen können, um so langfristig reich zu werden. Wer mag, soll per Internet die Parks anderer Spieler besuchen können. Im Multiplayermodus sollen bis zu vier Mitstreiter gemeinsam einen Park aufbauen und verwalten können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JakeJeremy 15. Aug 2014

Ich durfte die Brille vorgestern auf der GamesCom testen :) der Hammer. Allerdings muss...

Andi K. 14. Aug 2014

Und noch ohne Steamzwang und Online zwang mist und schon ist es ein Top Spiel. (Gegen...

stuempel 14. Aug 2014

Was mich beim Dritten störte, war die fehlende Herausforderung. Habe nur RCT 1 + 3...

23gremlins 14. Aug 2014

it never ends

Prypjat 14. Aug 2014

Das was Du meinst ist die Detailverliebtheit und die Herausforderung in seinen kleinen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /