Abo
  • IT-Karriere:

Atari Retro: Handheld im Holzdesign mit 50 Spielen angekündigt

Sieht schick aus und hat Spieleklassiker wie Pong, Centipede, Breakout und Pong vorinstalliert: Noch 2017 soll ein Handheld namens Atari Retro erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Atari Retro soll noch vor Ende 2017 erhältlich sein.
Die Atari Retro soll noch vor Ende 2017 erhältlich sein. (Bild: Funstock)

Der britische Onlinehändler Funstock arbeitet mit Lizenz von Atari an einem Handheld, das mit 50 vorinstallierten Spielen noch vor Ende 2017 erscheinen soll. Auffällig beim Atari Retro ist vor allem das Design, das mit seiner Holzoptik an Konsolen aus den 80er Jahren erinnert. Allerdings muss für das Gerät kein Baum sterben, tatsächlich besteht es nämlich nur aus Kunststoff.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Auf dem Handheld sind 50 Spiele vorinstalliert, weitere lassen sich nicht hinzufügen. Längst nicht alle der Titel sind Klassiker, ein paar legendäre Zeitvertreiber finden sich aber in der Liste: etwa Asteroids, Breakout, Centipede, Missile Command, Pong und Tempest.

Das Atari Retro kostet rund 35 Pfund (etwa 38 Euro), dazu kommen noch Versandkosten. Es verfügt über einen 2,4 Zoll großen Bildschirm, einen Audio-/Videoausgang zum Anschluss an Fernsehgeräte und einen Kopfhöreranschluss. Optional ist ein HDMI-Adapter erhältlich. Zur Energieversorgung sind AAA-Batterien nötig.

Zusätzlich zum Handheld ist - ebenfalls mit Lizenz von Atari - ein Retro-Plug-and-Play-Joystick erhältlich, der direkt an den TV angeschlossen werden kann und die gleichen 50 Spiele installiert hat. Kostenpunkt: 25 Pfund (rund 27 Euro).

Atari arbeitet an eigener Konsole

Atari selbst hat im Sommer 2017 die Ataribox angekündigt, die ebenfalls in einer Version mit Holzoptik verfügbar sein wird. Der Hersteller sagt, dass die Konsole für "klassische Spielinhalte" gedacht ist, aber auch "zur Auslieferung aktueller Spielinhalte". Informationen zur Technik, dem Geschäftsmodell und der Terminplanung liegen bislang nicht vor.

Mit ziemlicher Sicherheit soll die Ataribox keine Konkurrenz für die Playstation 4, die Xbox One oder die Nintendo Switch werden, sondern eine eher einfache Konsole für kleinere Spiele aus dem Bereich der Indiegames - ähnlich, wie es die Android-basierte Konsole Ouya (erfolglos) versucht hatte.

Das aktuelle Unternehmen Atari hat mit der Kultfirma der 80er Jahre nur noch Namen und Logo gemein, es verdient sein Geld derzeit vor allem mit der Vermarktung seiner Klassiker als Mobile Games.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 38,99€

Truster 04. Sep 2017

Nee, ist leider nicht dabei. Aber dafür Pong!

countzero 03. Sep 2017

Wenn man aber nicht zufällig noch eine PSP rumliegen hat, bekommt man die wahrscheinlich...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    •  /