Abo
  • Services:

Atari - Der Film: Bushnell Token sollen Atari-Biopic finanzieren

Seit einem Jahrzehnt wartet eine Filmbiografie über den Videospielpionier Nolan Bushnell auf ihre Realisierung. Nun will die Produktionsfirma Vision Tree den Film mittels Ausgabe von Bushnell-Kryptowährung finanzieren.

Artikel veröffentlicht am , Stephan Freundorfer
Der Film über den Atari-Gründer soll durch Ausgabe von Bushnell Token realisiert werden.
Der Film über den Atari-Gründer soll durch Ausgabe von Bushnell Token realisiert werden. (Bild: Atarimovie)

"Leonardo DiCaprio als Atari-Gründer" war im Sommer 2008 eine News auf Golem.de betitelt. Knapp zehn Jahre ist es also her, dass die Verfilmung von Nolan Bushnells zweifellos aufregendem Leben zum ersten Mal angekündigt wurde. Brian Hecker, Schreiber der unauffälligen 2008er-Teenie-Komödie Bart got a Room, fungierte damals schon als Drehbuchautor und ist heute zudem Regisseur des Films: "Nolans Arbeitsethos in Verbindung mit seinem rebellischen Geist hat mich jeden Tag auf unserer zehnjährigen Reise inspiriert", sagt er - eine Reise, die sich um die Arbeit mit Bushnell und seiner Familie drehte, "um die Story richtig hinzubekommen."

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Gera, Langenhagen, Bochum, Nürnberg, Köln
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Nun kommt offensichtlich Bewegung in das Projekt, das sich laut offizieller Aussage in der Vorproduktion befindet: Der bislang unauffällige Medienfinanzier und -produzent Vision Tree hat angekündigt, dass man den Film über den Verkauf einer Kryptowährung auf Basis des Ethereum-Standards ERC-20 finanzieren wolle.

Die sogenannten Bushnell Token sollen Spielern und Atari-Fans eine "einzigartige Möglichkeit geben, den Film von Anfang bis Ende mitzubesitzen und an ihm zu partizipieren". Man habe sich gegen eine konventionelle Finanzierung (für die es Angebote gegeben hätte) entschieden und wolle nun Token-Investoren nicht nur am finanziellen Erfolg des Films beteiligen, sondern auch an wichtigen Projektentscheidungen wie der Wahl des offiziellen Trailers und der Schauspieler.

Termine für den "privaten Vorverkauf" will Vision Tree in den kommenden Wochen auf der offiziellen Webseite zum ICO beziehungsweise Film nennen, neben weiteren Informationen zu Struktur und Verkauf der Bushnell-Münzen. Der Atari-Gründer selbst, dessen Ehrung auf der GDC 2018 wegen des Vorwurfs sexueller Übergriffe in der Frühzeit der Firma abgesagt wurde, kommt übrigens in der Pressemitteilung zur Finanzierung seines Biopics auch zu Wort: "Die Idee, neue Möglichkeiten zur Finanzierung von Dingen zu haben, ist faszinierend und gewaltig", freut sich Bushnell über die Krypto-Gegenwart. Dass die Bushnell Token die Gage von Leonardo DiCaprio finanzieren, ist indes fraglich: Zwar wird dessen Produktionsfirma Appian Way noch als beteiligtes Unternehmen aufgeführt. Von seinem Einsatz als Hauptdarsteller ist aber schon lange nicht mehr die Rede.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

      •  /