AT&T: Warner Media und Discovery wollen fusionieren

Möglicherweise wird der Zusammenschluss von Warner Media und Discovery noch diese Woche offiziell verkündet.

Artikel veröffentlicht am ,
Warner Media und Discovery könnten gemeinsame Sache machen.
Warner Media und Discovery könnten gemeinsame Sache machen. (Bild: Pixabay)

Neue Entwicklungen im Medienmarkt: AT&T soll gerade dabei sein, Warner sowie alle Medienaktivitäten des Unternehmens mit Discovery zusammenzuführen. Darüber hatte zuerst Bloomberg berichtet, bevor etliche US-Medien wie Variety oder die Los Angeles Times Quellen gefunden haben, die solche Gespräche bestätigen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager - Produktentwicklung Vermögensverwaltung (m/w/d)
    Flossbach von Storch, Köln
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

AT&T hat vor einigen Jahren das Medienunternehmen Time Warner übernommen, dessen Aktivitäten derzeit unter dem Dach von Warner Media gebündelt werden. Dazu gehören unter anderem das Hollywoodstudio Warner Bros., der Pay-TV-Sender HBO mit dem Streamingdienst HBO Max sowie der Nachrichtensender CNN. Mit der Fusion mit Discovery hätte das daraus entstehende Unternehmen auch Dokumentationen im Sortiment.

Offiziell haben weder Warner Media noch Discovery die Berichte kommentiert. Etliche US-Medien gehen jedoch davon aus, dass die Fusion noch Anfang dieser Woche offiziell bekannt gegeben wird. Es wäre demnach denkbar, dass die Verkündung der Fusion in der Nacht von Montag auf Dienstag erfolgt.

Wie könnte das neue Unternehmen heißen?

Das neu entstehende Medienunternehmen soll dann im Besitz von AT&T und Discovery sein; wie es heißen wird, ist noch offen. Ob einer der beiden Partner einen größeren Anteil als der andere haben wird, ist ebenfalls unklar. Mit HBO Max ist Warner Media gerade dabei, den Streamingdienst international anzubieten. Aufgrund laufender Verträge zwischen Warner Media und Sky wird es HBO Max allerdings frühestens 2026 in Deutschland geben und es ist überhaupt nicht absehbar, wie sich der hiesige Streamingmarkt bis dahin verändert.

Auch Discovery will mit dem Streamingabo Discovery+ international punkten. Discovery+ soll bis 2022 exklusiv über Vodafone auf den deutschen Markt kommen. Unter welchen Bedingungen und Kosten Discovery+ angeboten wird, ist derzeit noch weitestgehend unklar.

Die besten Filme und Serien bei Sky

Eine Fusion von Warner Media mit Discovery könnte beide Unternehmen im wachsenden Streamingmarkt stärken. Vor allem Disney+ und Netflix werden als große Konkurrenz gesehen, da beide sowohl Filme und Serien als auch Dokumentationen anbieten.

Nachtrag vom 17. Mai 2021, 16:18 Uhr

Der Telekommunikationskonzern AT&T hat die Abspaltung seiner Sparte WarnerMedia und die Zusammenlegung mit dem TV-Konzern Discovery bestätigt. AT&T soll 43 Milliarden US-Dollar erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

vifo (Golem.de) 17. Mai 2021 / Themenstart

Danke für den Hinweis, ist korrigiert!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /