AT&T: Warner Media und Discovery wollen fusionieren

Möglicherweise wird der Zusammenschluss von Warner Media und Discovery noch diese Woche offiziell verkündet.

Artikel veröffentlicht am ,
Warner Media und Discovery könnten gemeinsame Sache machen.
Warner Media und Discovery könnten gemeinsame Sache machen. (Bild: Pixabay)

Neue Entwicklungen im Medienmarkt: AT&T soll gerade dabei sein, Warner sowie alle Medienaktivitäten des Unternehmens mit Discovery zusammenzuführen. Darüber hatte zuerst Bloomberg berichtet, bevor etliche US-Medien wie Variety oder die Los Angeles Times Quellen gefunden haben, die solche Gespräche bestätigen.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

AT&T hat vor einigen Jahren das Medienunternehmen Time Warner übernommen, dessen Aktivitäten derzeit unter dem Dach von Warner Media gebündelt werden. Dazu gehören unter anderem das Hollywoodstudio Warner Bros., der Pay-TV-Sender HBO mit dem Streamingdienst HBO Max sowie der Nachrichtensender CNN. Mit der Fusion mit Discovery hätte das daraus entstehende Unternehmen auch Dokumentationen im Sortiment.

Offiziell haben weder Warner Media noch Discovery die Berichte kommentiert. Etliche US-Medien gehen jedoch davon aus, dass die Fusion noch Anfang dieser Woche offiziell bekannt gegeben wird. Es wäre demnach denkbar, dass die Verkündung der Fusion in der Nacht von Montag auf Dienstag erfolgt.

Wie könnte das neue Unternehmen heißen?

Das neu entstehende Medienunternehmen soll dann im Besitz von AT&T und Discovery sein; wie es heißen wird, ist noch offen. Ob einer der beiden Partner einen größeren Anteil als der andere haben wird, ist ebenfalls unklar. Mit HBO Max ist Warner Media gerade dabei, den Streamingdienst international anzubieten. Aufgrund laufender Verträge zwischen Warner Media und Sky wird es HBO Max allerdings frühestens 2026 in Deutschland geben und es ist überhaupt nicht absehbar, wie sich der hiesige Streamingmarkt bis dahin verändert.

Auch Discovery will mit dem Streamingabo Discovery+ international punkten. Discovery+ soll bis 2022 exklusiv über Vodafone auf den deutschen Markt kommen. Unter welchen Bedingungen und Kosten Discovery+ angeboten wird, ist derzeit noch weitestgehend unklar.

Die besten Filme und Serien bei Sky

Eine Fusion von Warner Media mit Discovery könnte beide Unternehmen im wachsenden Streamingmarkt stärken. Vor allem Disney+ und Netflix werden als große Konkurrenz gesehen, da beide sowohl Filme und Serien als auch Dokumentationen anbieten.

Nachtrag vom 17. Mai 2021, 16:18 Uhr

Der Telekommunikationskonzern AT&T hat die Abspaltung seiner Sparte WarnerMedia und die Zusammenlegung mit dem TV-Konzern Discovery bestätigt. AT&T soll 43 Milliarden US-Dollar erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

vifo (Golem.de) 17. Mai 2021 / Themenstart

Danke für den Hinweis, ist korrigiert!

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /