AT&T, Verizon: 5G-Ausbau in USA wegen Flugsicherheit gestoppt

Im C-Band sollte es jetzt in den USA endlich losgehen mit 5G. Doch die Luftfahrt-Branche setzt eine Verschiebung durch.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche Flugsicherung, Center München
Deutsche Flugsicherung, Center München (Bild: Deutsche Flugsicherung)

Die beiden führenden US-Mobilfunkbetreiber AT&T und Verizon Communications setzen den Ausbau im C-Band wegen Bedenken der Luftfahrtaufsichtsbehörde Federal Aviation Administration (FAA) zeitweise aus. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Regierungs- und Branchenvertreter. Der Beginn des Ausbaus wird erst einmal vom 5. Dezember 2021 auf den 5. Januar 2022 verschoben.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Nürnberg
  2. Labortechniker Wärmetechnik und Lab Automation (m/w/d)
    über Hays AG, Hanau
Detailsuche

Es geht laut den Quellen des Wall Street Journal darum, Bedenken einer möglichen Störung wichtiger Cockpit-Sicherheitssysteme auszuräumen. Experten der Telekommunikationsbranche sehen demnach keine Notwendigkeit weiterer Maßnahmen, weil verfügbare Fakten keinen Anlass gäben zu behaupten, dass das 5G-Netz die Flugausrüstung stören könnte.

Mobilfunkanbieter in einigen anderen Ländern wie Deutschland nutzen bereits die betreffenden Frequenzen. Verizon, der größte Mobilfunkbetreiber des Landes, sagte, man habe den Ausbaustart nur verschoben, um "guten Willen" zu beweisen.

Anfang dieser Woche hat die FAA ein spezielles Bulletin an Piloten, Fluggesellschaften und Luft- und Raumfahrthersteller herausgegeben, das vor potenziellen 5G-Störungen warnt.

Netzbetreiber gaben rund 81 Milliarden USA-Dollar für C-Band aus

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das C-Band-Spektrum deckt Funkfrequenzen zwischen 3,7 und 4,2 Gigahertz ab. Verizon, das unter dem Namen Cellco Partnership bot, gab am meisten für die Auktion aus und musste 45 Milliarden US-Dollar für 3.511 Frequenzlizenzen überweisen. AT&T hatte 23 Milliarden US-Dollar für 1.621 Lizenzen geboten. T-Mobile hatte das dritthöchste Gebot von 9 Milliarden US-Dollar für 142 Lizenzen abgegeben. Der von der Deutschen Telekom kontrollierte Mobilfunkbetreiber hatte sich bereits durch die Übernahme von Sprint im April große Bestände an 2,5-Gigahertz-Mittelband sichern können.

Die US-amerikanischen 5G-Auktionen haben sich zuvor weitgehend auf das Millimeterwellenspektrum konzentriert, das eine enorme Kapazität, aber eine begrenzte Abdeckung und schlechte Durchdringung von Objekten bietet. Das C-Band-Spektrum wurde in den USA bisher von Satellitenanbietern zur Bereitstellung für Satelliten-Downlinks zu den Erdfunkstellen (Satellite Earth Stations, SES) und vom US-Militär verwendet. Die FCC begann erst im Dezember 2020 mit der Versteigerung von 280 MHz des Frequenzblocks, die Auktion endete am 15. Januar. Etwa 200 MHz des Spektrums in diesem Band werden weiterhin für Satellitendienste verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Samsung Galaxy Tab S7 FE bei Amazon zum Sparpreis
     
    Samsung Galaxy Tab S7 FE bei Amazon zum Sparpreis

    Das hochwertige Tablet von Samsung ist bei Amazon während der Last Minute Angebote um 135 Euro reduziert. Außerdem: Apple und die Galaxy Watch 3.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. USA: Europa wenig begeistert von Bidens Internet-Allianz
    USA
    Europa wenig begeistert von Bidens Internet-Allianz

    US-Präsident Joe Biden plant ein Bündnis gegen China und Russland sowie weitere technische Blockaden. Die EU will die Einheit des Internets nicht gefährden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /