AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Netztest von Cnet
Der Netztest von Cnet (Bild: Cnet / Screenshot: Golem.de)

Beim Test der Datenübertragungsrate in einem 5G-Netz von AT&T wurden mit einem Galaxy S10 5G konstant Datenraten über 1 GBit/s erreicht und oft 1,6 bis 1,7 GBit/s gemessen. Das berichtet das Branchenmagazin Cnet. Grundlage waren ein Dutzend Geschwindigkeitstests rund um das Gelände von Warner Bros. in Los Angeles, auf dem das Branchenevent AT&T Shape stattfand. Das Gelände war laut Angaben von Cnet mit 5G-Antennen übersät.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Architect (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, Gefrees, Mannheim, München, Oberhausen
  2. SPS Programmierer (m/w/d) Software und Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
Detailsuche

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll jedoch 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Da auch bei der fünften Generation des Mobilfunks die Technologie ein Shared Medium bleibt, ist entscheidend, wie viele Endgeräte sich in einer Funkzelle befinden.

Bei der Veranstaltung wollte AT&T der Filmindustrie die Vorzüge von 5G demonstrieren, und baute darum ein sehr leistungsfähiges Netz auf. "Wir hoffen, die nächste Generation von Kreativen zu inspirieren, das volle Potenzial von 5G auszuschöpfen, indem wir die Leistung von 5G in der Zukunft für Warner Bros. und andere WarnerMedia-Objekte bereitstellen" sagte David Christopher, President bei AT&T Mobility and Entertainment. Partner waren Ericsson, Nokia und Samsung.

5G+-Netzwerk von AT&T kann weit weniger

AT&T biete in seinem 5G+-Netzwerk für die ersten Nutzer nur Datenraten von 200 bis 300 MBit/s, gab das Unternehmen im Februar 2019 bekannt. Insgesamt seien bis zu 400 MBit/s möglich, in Testkonstellationen aber bis zu 1,5 GBit/s. Dies werde mit Übertragung per Millimeterwellen-Spektrum erreicht.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

AT&T ist einer der führenden Telekommunikationskonzerne der USA mit Hauptsitz in Dallas im Bundesstaat Texas. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber und der größte Festnetzbetreiber des Landes. Der Fernsehsatellitenbetreiber und Programmanbieter DirecTV gehört zu AT&T.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bl 26. Jun 2019

Geil wären mal flächendeckend (also wirklich flächendeckend, inkl. dem was außerhalb von...

Lorphos 26. Jun 2019

In den USA lässt AT&T ja in LTE-A (also 4G) Gebieten "5G" auf den Handys der Kunden...

[gelöscht] 26. Jun 2019

KaHe10 26. Jun 2019

Ich war vor 3 Monaten in Marrakesch, habe gleich am Flugplatz eine SIM-Karte bekommen...

heikom36 26. Jun 2019

Neuer Rekord. Das Datenvolumen in #Neuland in nur 0,0323 Sekunden aufgebraucht oder so ^^



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
IT-Jobs
Gutes Onboarding spart viel Geld

Mit der Einarbeitung werden neue Mitarbeiter ans Unternehmen gebunden. Firmen, die das Onboarding nicht gut machen, haben hohe vermeidbare Kosten.
Von Peter Ilg

IT-Jobs: Gutes Onboarding spart viel Geld
Artikel
  1. In eigener Sache: Golem.de sucht freie Autoren
    In eigener Sache
    Golem.de sucht freie Autoren

    Du bist IT-Profi und hast schon über dein Fachgebiet geschrieben - oder darüber nachgedacht? Dann schreib doch für uns!

  2. XPS Desktop 8950: Neuer Dell-PC kommt mit Alder Lake und Wasserkühlung
    XPS Desktop 8950
    Neuer Dell-PC kommt mit Alder Lake und Wasserkühlung

    Dell rüstet bereits XPS-Desktops mit Alder-Lake-Chips aus. Die Intel-CPUs sind schneller als die Vorgänger und bekommen eine Wasserkühlung.

  3. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital Edition + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ [Werbung]
    •  /