Abo
  • IT-Karriere:

AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Netztest von Cnet
Der Netztest von Cnet (Bild: Cnet / Screenshot: Golem.de)

Beim Test der Datenübertragungsrate in einem 5G-Netz von AT&T wurden mit einem Galaxy S10 5G konstant Datenraten über 1 GBit/s erreicht und oft 1,6 bis 1,7 GBit/s gemessen. Das berichtet das Branchenmagazin Cnet. Grundlage waren ein Dutzend Geschwindigkeitstests rund um das Gelände von Warner Bros. in Los Angeles, auf dem das Branchenevent AT&T Shape stattfand. Das Gelände war laut Angaben von Cnet mit 5G-Antennen übersät.

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll jedoch 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Da auch bei der fünften Generation des Mobilfunks die Technologie ein Shared Medium bleibt, ist entscheidend, wie viele Endgeräte sich in einer Funkzelle befinden.

Bei der Veranstaltung wollte AT&T der Filmindustrie die Vorzüge von 5G demonstrieren, und baute darum ein sehr leistungsfähiges Netz auf. "Wir hoffen, die nächste Generation von Kreativen zu inspirieren, das volle Potenzial von 5G auszuschöpfen, indem wir die Leistung von 5G in der Zukunft für Warner Bros. und andere WarnerMedia-Objekte bereitstellen" sagte David Christopher, President bei AT&T Mobility and Entertainment. Partner waren Ericsson, Nokia und Samsung.

5G+-Netzwerk von AT&T kann weit weniger

AT&T biete in seinem 5G+-Netzwerk für die ersten Nutzer nur Datenraten von 200 bis 300 MBit/s, gab das Unternehmen im Februar 2019 bekannt. Insgesamt seien bis zu 400 MBit/s möglich, in Testkonstellationen aber bis zu 1,5 GBit/s. Dies werde mit Übertragung per Millimeterwellen-Spektrum erreicht.

AT&T ist einer der führenden Telekommunikationskonzerne der USA mit Hauptsitz in Dallas im Bundesstaat Texas. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber und der größte Festnetzbetreiber des Landes. Der Fernsehsatellitenbetreiber und Programmanbieter DirecTV gehört zu AT&T.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)

bl 26. Jun 2019 / Themenstart

Geil wären mal flächendeckend (also wirklich flächendeckend, inkl. dem was außerhalb von...

Lorphos 26. Jun 2019 / Themenstart

In den USA lässt AT&T ja in LTE-A (also 4G) Gebieten "5G" auf den Handys der Kunden...

burzum 26. Jun 2019 / Themenstart

LOL, Datenblätter... Vor allem im Freien, wenn mehrere Stationen auf engem Raum sind. Da...

KaHe10 26. Jun 2019 / Themenstart

Ich war vor 3 Monaten in Marrakesch, habe gleich am Flugplatz eine SIM-Karte bekommen...

heikom36 26. Jun 2019 / Themenstart

Neuer Rekord. Das Datenvolumen in #Neuland in nur 0,0323 Sekunden aufgebraucht oder so ^^

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /