Abo
  • Services:
Anzeige
Mast von AT&T
Mast von AT&T (Bild: Mike Blake/Reuters)

AT&T: Konkurrent will Google Fiber mit Klage verhindern

Mast von AT&T
Mast von AT&T (Bild: Mike Blake/Reuters)

AT&T versucht, Konkurrenz in der größten Stadt in Kentucky auszuschalten. Einen schnellen Zugang zu den Masten des Netzbetreibers soll es nicht geben. Google Fiber und die Stadt protestieren.

AT&T will mit einer Klage verhindern, dass Google Fiber in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky errichtet wird. Das berichtet der lokale Sender WDRB. Dem Netzbetreiber AT&T gehören die Masten, an die Alphabet seine Glasfaserkabel hängen möchte.

Anzeige

Die Stadt Louisville hatte in diesem Jahr eine "One-Touch-Make Ready"-Verordnung verabschiedet, die ermöglicht, dass Glasfasernetze schnell entstehen, auch indem bestehende Installationen bewegt werden. Gegen die Verordnung klagt AT&T. Dessen Sprecher Joe Burgan sagte WDRB, Louisville "hat keine Zuständigkeit nach Bundes- oder Landesrecht bei der Installation an Masten."

Google könne die AT&T-Masten nutzen, wenn wie in anderen Städten dazu ein Vertrag mit AT&T geschlossen werde. "Bei dieser Klage geht es nicht um Google. Es geht darum, dass der Louisville Metro Council seine Autorität überschreitet."

"Wir werden uns mit Nachdruck gegen die von AT&T eingereichte Klage verteidigen, Gigabit-Glasfaser ist zu wichtig für die Zukunft unserer Stadt", twitterte Bürgermeister Greg Fischer.

AT&T hatte seinen Dienst Gigapower für 38 weitere städtische Regionen angekündigt, darunter auch einige potenzielle Fiber-Städte wie Louisville. Auch hier wird 1 GBit/s versprochen. Google Fiber sei sehr beliebt, weil der Internetzugang rund 100-mal so schnell sei wie die durchschnittliche Übertragungsrate, die in den USA geboten werde, berichtete das Wall Street Journal im September 2015. Welche Bereiche von Louisville ausgestattet werden und wann, gab AT&T noch nicht bekannt.

Im Google-Fiber-Blog erklärte der Konzern: "Google Fiber ist enttäuscht, dass AT&T vor Gericht gezogen ist, um die Bemühungen von Louisville für Breitband- und Videowettbewerb zu blockieren." Es ginge darum, dass Techniker nur einmal an den Masten arbeiten würden statt die jeweiligen Teams der verschiedenen Netzbetreiber.


eye home zur Startseite
GaliMali 01. Mär 2016

Es geht wie immer halt um viel Geld und nicht um den Kunden. Den Provider ist es lieb...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. VSA GmbH, München
  4. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)

Folgen Sie uns
       


  1. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  2. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  3. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  4. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  5. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  6. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  7. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  8. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  9. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  10. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Katastrophale UX

    schluchtenhacker | 14:20

  2. Re: Nachtrag: Re: Wolkenkukuksheim? Re: FALSCH...

    bombinho | 14:15

  3. Re: Herausforderung bei Mixed Reality / AR

    xmaniac | 14:11

  4. Re: Wieso?

    Spiritogre | 14:04

  5. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    Spaghetticode | 14:02


  1. 13:05

  2. 11:59

  3. 09:03

  4. 22:38

  5. 18:00

  6. 17:47

  7. 16:54

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel