Abo
  • Services:
Anzeige
Die US-Regierung soll Deutschland nicht wegen Snowden gedroht haben.
Die US-Regierung soll Deutschland nicht wegen Snowden gedroht haben. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Asyl für Snowden: Bundesregierung bestreitet Drohungen der USA

Die US-Regierung soll Deutschland nicht wegen Snowden gedroht haben.
Die US-Regierung soll Deutschland nicht wegen Snowden gedroht haben. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Was passiert, wenn Deutschland US-Whistleblower Snowden einreisen lassen sollte? Die Bundesregierung widerspricht nun angeblichen Äußerungen ihres eigenen Vizekanzlers zu "aggressiven" Drohungen der USA.

Anzeige

Wer hat nun gelogen? Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD), US-Enthüllungsjournalist Glenn Greenwald oder die Bundesregierung? Nach Darstellung Greenwalds sagte Gabriel ihm auf einer Veranstaltung vor knapp drei Wochen im saarländischen Homburg, dass die US-Regierung Deutschland "aggressiv gedroht" habe, falls der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden für eine Vernehmung durch den NSA-Untersuchungsausschuss einreisen dürfte. Auf Anfrage der Bundestags-Grünen teilte die Bundesregierung nun aber mit: "Die in der Frage angesprochene Drohung wurde gegenüber der Bundesregierung nicht erklärt."

Gleichzeitig bestätigte die Regierung aber ihre Befürchtungen, dass das angeblich angedrohte Ende der geheimdienstlichen Zusammenarbeit im Fall eines Snowden-Asyls tatsächlich eintreten könnte. "Im Falle einer Vernehmung von Herrn Snowden in Deutschland muss konkret damit gerechnet werden, dass die US-Regierung ihre Zusammenarbeit im Bereich der Sicherheitsbehörden zumindest vorübergehend einschränkt", zitierte sich die Bundesregierung selbst aus einem Schreiben vom 2. Mai 2014 an den NSA-Ausschuss, das in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linkspartei veröffentlicht worden war.

Grüne kritisieren "bizarre Antwort"

Für die Grünen bleiben nach der "bizarren" Antwort viele Fragen offen. "Sollte sich herausstellen, dass es tatsächlich eine entsprechende Drohung von US-amerikanischer Seite nicht gab, wäre die Frage, warum Gabriel eine solche Aussage gegenüber Greenwald dennoch getätigt hat und welche Beweggründe stattdessen ursächlich dafür sind, dass eine Aussage Snowdens vor dem Untersuchungsausschuss bis heute verweigert und hintertrieben wird", sagte deren NSA-Ausschussobmann Konstantin von Notz. Der Grünen-Abgeordnete weist zudem darauf hin, dass Gabriel seine angebliche Äußerung nie dementiert habe.

Die US-Regierung hatte hingegen auf eine Anfrage der Zeitung Die Welt geantwortet: "Deutschland ist einer unserer engsten Partner. Die Vorstellung, wir würden drohen, den Austausch von Informationen einzuschränken, ist haltlos. Unsere geheimdienstliche Zusammenarbeit mit Deutschland hat Leben gerettet, und wir wollen unsere Fähigkeit nicht reduzieren, terroristische und andere Bedrohungen zusammen mit unseren deutschen Partnern zu bekämpfen."

Damit unterscheiden sich die US-Amerikaner offenbar von den Briten, deren Geheimdienst GCHQ dem Bundesnachrichtendienst (BND) schon damit gedroht haben soll, Kooperationsprojekte einzustellen, wenn Unterlagen an den NSA-Ausschuss weitergegeben werden sollten. Die Grünen wollen in Sachen Snowden zumindest nicht locker lassen. Die Fraktion werde "parlamentarisch nachhaken und auch zukünftig für unsere Rechte, notfalls auch gerichtlich, streiten", schreibt Notz. Nachdem ein erster Anlauf vor dem Bundesverfassungsgericht bereits scheiterte, müsste nun der Gang zum Bundesgerichtshof (BGH) folgen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 07. Apr 2015

Also erstmal habe mir gerade nicht das meiste durchgelesen. Also sorry wenn ich hier...

Dwalinn 07. Apr 2015

Die Frage ist wie viel ist ein leben wert? Wenn 40 Leute gerettet wurden ist das im...

chromosch 03. Apr 2015

Die Gesetze sind es aber doch die ein Asyl verhindern...

Sharra 03. Apr 2015

Wobei Manning Militärangehöriger war. Damit gilt für ihn erst einmal Militärrecht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    nightmar17 | 01:36

  2. Re: Das heißt H2/2018 gibt es Ryzen dann mit 4,4 Ghz

    ELKINATOR | 01:35

  3. Re: Kann von Tuxedo nur abraten

    BLi8819 | 01:32

  4. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 01:31

  5. Re: Wozu?

    plutoniumsulfat | 01:25


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel