Abo
  • Services:
Anzeige
Asus-Chairman Jonney Shih
Asus-Chairman Jonney Shih (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Asus zur Nexus-7-Entwicklung: "Es war wie Folter"

Asus-Chairman Jonney Shih
Asus-Chairman Jonney Shih (Bild: Josep Lago/AFP/Getty Images)

Google hatte Asus lediglich vier Monate Zeit gegeben, das Nexus-7-Tablet zu entwickeln. Für die Asus-Entwickler soll es "wie Folter" gewesen sein. Aufgrund des günstigen Preises wird das Tablet mit Android 4.1 alias Jelly Bean ohne Gewinn verkauft.

Asus-Chairman Jonney Shih hat nach der Vorstellung des Nexus-7-Tablets einige Hintergründe zur Entwicklung des Tablets verraten. Im Gespräch mit All Things Digital erklärte Shih, dass das Unternehmen von Google lediglich vier Monate Zeit erhalten hatte, um das Nexus 7 zu entwickeln. "Die Entwickler erzählten mir, das ist wie Folter", wird Shih bezogen auf den hohen Zeitdruck zitiert.

Anzeige

Innerhalb von Asus hieß die Nexus-7-Entwicklung "Project A-Team". Zudem seien Entwickler nach Kalifornien in die Nähe von Google und in andere Orte entsandt worden. Damit waren mehr als 40 Asus-Mitarbeiter über den gesamten Globus verteilt, die dann im Schichtsystem 24 Stunden pro Tag daran entwickeln konnten. Ansonsten wäre das Tablet wohl nicht innerhalb von vier Monaten fertig geworden. Einen Monat nach dem Beginn der Entwicklung gab es erste Gerüchte zum Nexus-Tablet, das von Asus entwickelt wird.

Der Android-Chef von Google lobte Asus für diesen Einsatz: So meint Andy Rubin, dass kein anderer Hersteller das Tablet hätte so schnell entwickeln können. "Wir haben bei null angefangen und hatten nach vier Monaten ein funktionierendes Produkt", erklärte Rubin.

Google verkauft Nexus 7 ohne Gewinn

Mit dem Verkauf des Nexus 7 selbst verdient Google nach eigenen Aussagen nichts. Das Tablet werde über den Play Store einfach nur durchverkauft. "Es bleibt kein Gewinn übrig", erklärte Rubin. Google spare Geld durch den Direktvertrieb, weil das Tablet nur über den Play Store online angeboten werde. Auch Amazons Kindle Fire wird für 200 US-Dollar angeboten, allerdings macht Amazon damit sogar Verlust, obwohl die Hardwareausstattung deutlich schlechter ist als vom Nexus 7.

Google hat sich erstmals für Asus entschieden, um gemeinsam ein Nexus-Gerät zu entwickeln. Außerdem ist das Nexus 7 das erste Tablet im Rahmen der Nexus-Linie. Bisher hatte Google Nexus-Geräte einmal mit HTC und zweimal mit Samsung entwickelt. Das erste Android-Smartphone war ebenfalls eine Zusammenarbeit zwischen Google und HTC.

Google und Asus haben das Nexus 7 diese Woche angekündigt. Mit der Auslieferung des Nexus 7 wird Mitte Juli 2012 begonnen.


eye home zur Startseite
Konfuzius Peng 03. Jul 2012

Naja vielleicht gerade so.... Ich nehme mein Tablet ganz gerne mit auf längere Fahrten...

Konfuzius Peng 02. Jul 2012

Ich nehme mein 7" Tab regelmässig mit in die Berliner S-Bahn (Ringbahn) Teilweise sieht...

elgooG 02. Jul 2012

Ja ja, "Von 0 angefangen" / "Von Grund auf neu entworfen" / "Völlig neues Design".... das...

DY 02. Jul 2012

Leute, es ist wie bei den Konsolen. Was heute noch ohne Gewinn an der Hardware verkauft...

samy 30. Jun 2012

*lol* Keine Ahnung von Nix?? Warum verkauft Amazon das Kindle Fire sogar mit Verlust...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALD Vacuum Technologies GmbH, Hanau
  2. Fidor AG, München
  3. Mobile Collaboration GmbH, Ettlingen
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 79€)
  2. 619,00€
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

  1. Re: Endlich Schluss mit diesem Klamauk

    Allergie | 19:06

  2. Re: Immer der Vergleich mit C&C, Diablo, Warcraft...

    derKlaus | 19:04

  3. Re: An Windows führt ein Weg vorbei - BIG Player

    MeisterLampe2 | 19:03

  4. Re: Interessanter Aspekt

    AllDayPiano | 19:03

  5. Re: Typisch CSU. Hauptsache Laut herumschreien.

    ubuntu_user | 19:01


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel