Abo
  • IT-Karriere:

Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Zenscreen Touch unterstützt Android-Geräte.
Der Zenscreen Touch unterstützt Android-Geräte. (Bild: Asus)

Auf der Computex 2019 hat Asus den Zenscreen Touch (MB16AMT) vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein externes 15,6-Zoll-Display mit Touchscreen. Laut Hersteller soll sich der Bildschirm unter anderem für Windows-Laptops und Android-Geräte ab Betriebssystemversion 6.0 eignen. Für Zweiteres hat Asus eine App entwickelt, mit welcher das Gerät seine physischen Buttons für Android-Funktionen wie Zurück, Home oder die App-Liste übertragen kann.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Angeschlossen wird der Zenscreen Touch per USB Typ-C. Alternativ kann ein weiterer Micro-HDMI-Port genutzt werden. Das Chassis des Panels ist 9 mm dick und beinhaltet einen 7.800-mAh-Akku, die mit einer Ladung 4 Stunden halten soll. Der zusätzliche Energiespeicher wird zum Betrieb des IPS-Panels genutzt, um die Akkus der daran angeschlossenen Geräte weniger zu belasten. Ohne Akku wäre es wahrscheinlich auch schwierig, daran ein Smartphone zu betreiben.

Wenig Details zu Preis und Verfügbarkeit bekannt

Dem Display liegt eine passende Schutzhülle bei, die an der Rückseite haftet. Durch Falten kann der Zenscreen aufgestellt werden. Es sieht allerdings so aus, als wäre dessen Neigung nicht oder nur eingeschränkt einstellbar.

  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
  • Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)
Asus Zenscreen Touch (Bild: Asus)

Asus teilte nicht mit, ab wann und zu welchem Preis das Unternehmen seinen Zenscreen verkaufen will. Es gibt bereits kleinere Vorgängermodelle mit einer Diagonale von 15,6 Zoll, die jeweils etwa 320 Euro kosten. Asus zeigte auch nicht, ob der Zenscreen Touch mit einem Eingabestift kompatibel ist. Die ersten Bilder, die gezeigt wurden, lassen vermuten, dass dies nicht der Fall ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€

sw2090 28. Mai 2019

warum sind die Dinger so überteuert? Für fast 400 Steine kann man sich ja schon n...

narfomat 27. Mai 2019

wird zu dem preis ganz normaler FHD low-cdm2 shit sein, wie MB16 vorgänger... würde mich...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /