Abo
  • IT-Karriere:

Asus Zendrive U9M: DVD-Brenner schreibt auf M-Disc und kommt mit Zusatzsoftware

Asus' USB-Brenner kann sowohl an USB-C, als auch an USB-A angeschlossen werden. Außerdem kann er Daten auf M-Discs schreiben, die wohl bis zu 1.000 Jahre lang haltbar sind. Im Kaufpreis enthalten ist Backup-Software von Cyberlink.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Zendrive U9M kann auf M-Disc schreiben.
Das Zendrive U9M kann auf M-Disc schreiben. (Bild: Asus)

Der Hardwarehersteller Asus bringt mit dem Zendrive U9M einen externen DVD-Brenner auf den Markt. Er soll auch das Beschreiben von Millenial Discs (M-Discs) ermöglichen - einem Datenträger, der auf Langlebigkeit bis zu 1.000 Jahre ausgelegt sein soll. Das Laufwerk kann per USB-Typ-A oder USB-Typ-C angeschlossen werden. Allerdings befindet sich am Gehäuse nur ein Mini-USB-Port mit USB-2.0-Geschwindigkeit. Ein passendes USB-Typ-C-Kabel und ein USB-A-Kabel liegen dem Produkt bei.

  • Asus Zendrive U9M (Bild: Asus)
  • Asus Zendrive U9M (Bild: Asus)
  • Asus Zendrive U9M (Bild: Asus)
Asus Zendrive U9M (Bild: Asus)
Stellenmarkt
  1. DEKRA Certification GmbH, Berlin
  2. PENTASYS AG, mehrere Standorte

Das Zendrive U9M wird in den Farben Silber, Schwarz und Gold verkauft. Das Gehäuse folgt dem typischen Asus-Design mit silbernem Logo und gebürsteten Aluminiumoberflächen. Es wiegt laut Hersteller 245 Gramm und ist 13,9 mm dick.

Die Leserate entspricht aktuellen Standards: DVDs aller Art, beispielsweise DVD-R und DVD-RW, werden 8-fach mit rund 10,5 MByte/s beschrieben. Bei CDs ist es die für diese Datenträger 24-fache Geschwindigkeit, also etwa 3,6 MByte/s. Die Schreibgeschwindigkeiten liegen für die meisten DVDs ebenfalls bei 8-fach. Für DVD-RW, +R- und -R-Double-Layer liegen sie bei 6-facher und für M-Disc bei 4-facher Geschwindigkeit. Die Abspielraten liegen für Video-DVDs und allen CDs bei 10-facher Geschwindigkeit.

Backupsoftware im Preis enthalten

Im Produkt enthalten sind Lizenzen für die Cyberlink-Produkte Power2go und Powerbackup. Erstere ist eine Brennsoftware, die es auch als kostenlose Essential-Version zum Herunterladen gibt. Das kostenpflichtige Powerbackup dient dem Sichern von Daten, wie etwa Mails, Adressbüchern oder Cookies.

Das Zendrive U9M kostet laut Hersteller mit den Anschlusskabeln und der Cyberlink-Software 40 Euro. In den Farben Schwarz und Silber gibt es das Produkt bereits zu kaufen. Es soll ab Ende September auch in Gold erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 11,95€
  3. (-10%) 35,99€
  4. 4,99€

Neuro-Chef 15. Sep 2017

Is ja abartig :-(

JOKe1980 15. Sep 2017

Naja, das mit den 20 Jahren ist wohl eine Annahme, mehr aber auch nicht. Die von den...

0xDEADC0DE 15. Sep 2017

Gibt es da so oft neue Geräte?

slashwalker 15. Sep 2017

Für GoBD benötigt man WORM Medien.

divStar 15. Sep 2017

Oder sie könnte von der Firmware des Brenners automatisch angepasst werden, sobald das...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /