Asus Zenbook Pro Duo: Das Notebook mit den zwei 120-Hz-Displays bekommt Alder Lake

Das Zenbook Pro 14 Duo wird mit Intels Alder Lake leistungsstärker. Das Konzept mit den zwei Bildschirmen bleibt aber ungewöhnlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Die zwei Displays bleiben ein Markenzeichen des Zenbook Pro 14 Duo.
Die zwei Displays bleiben ein Markenzeichen des Zenbook Pro 14 Duo. (Bild: Asus)

Die neue Version des Asus Zenbook Pro 14 Duo, das 14 Duo OLED ist mit zwei OLED-Displays ausgestattet. Eines hat ein 14 Zoll großes 16:10-Panel und das zweite einen 12,7-Zoll-Screen oberhalb der Tastatur. Die beiden Displays sollen über Touch-Eingabe verfügen und mit einer Bildfrequenz von 120 Hz ausgestattet sein. Die Auflösung beträgt 2.880 x 1.800 Pixel. Das sekundäre Display kommt auf 2.880 x 864 Pixel.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Damit die 120 Hz auch genutzt werden können, kommen beim Notebook Intels Alder-Lake-H-SoCs zum Einsatz. Es stehen der Core i5-12500H, der Core i7-12700H und der Core i9-12900H zur Verfügung. Außerdem gibt es Varianten mit Geforce RTX 3050 Ti Laptop-GPU. Eine Alternative ist Intels integrierte Iris Xe. Der Arbeitsspeicher ist 16 oder 32 GByte groß. Der LPDDR5-RAM ist allerdings verlötet und nicht austauschbar. Dafür kann ein M.2-Slot für NVMe-SSDs ab Werk mit 512 GByte, 1 TByte oder 2 TByte genutzt werden.

Tastatur und Trackpad sind versetzt

Das Zenbook Pro 14 Duo ist mit einem USB-A-Port (3.2 Gen2) und zwei USB-C-Buchsen (Thunderbolt 4) ausgestattet. Per HDMI 2.1 ist ein externes Display anschließbar. Außerdem gibt es einen 3,5-mm-Audioklinkenanschluss und einen SD-Kartenleser. Die drahtlose Kommunikation erfolgt per Wi-Fi 6E mit 6-Ghz-Unterstützung und Bluetooth 5.2.

Durch den zusätzlichen Screen sollten sich Kunden auf ein verändertes Tastaturlayout einstellen. Die Tastatur wird nach links verschoben, während das Trackpad an die rechte Seite rückt. Beim Aufklappen kippt sich zudem der zweite Bildschirm leicht an und legt eine Öffnung frei. Das soll unter anderem für eine bessere Kühlung sorgen.

  • Zenbook Pro 14 Duo (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 14 Duo (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 14 Duo (Bild: Asus)
  • Zenbook Pro 14 Duo (Bild: Asus)
Zenbook Pro 14 Duo (Bild: Asus)
Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Zenbook Pro 14 Duo mit zwei Bildschirmen ist weiterhin nicht günstig: Der Startpreis liegt bei 3.000 Euro. Das Notebook kann beispielsweise bei Asus direkt bestellt werden. Das Konzept ähnelt dem von Golem.de getesteten Zephyrus Duo.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xPandamon 24. Jun 2022 / Themenstart

Richtig, so sollte es sein. Leider scheint das nicht zu passen, denn die neuen Ryzen...

Kathuphazginimuri 24. Jun 2022 / Themenstart

Hat sich erledigt

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  2. Wilhelm.tel: Das kann die Telekom gar nicht so schnell nachmachen
    Wilhelm.tel
    Das kann die Telekom gar nicht so schnell nachmachen

    Der streitbare Wilhelm.tel-Chef Theo Weirich hat seine Infrastruktur für die Telekom geöffnet. Damit werde das eigene FTTH-Netz aber nicht entwertet.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /