Asus Zenbook 13 UX331UAL: Unter tausend Gramm für unter tausend Euro

Asus' neues Zenbook soll möglichst viel Leistung auf wenig Raum bringen. Das Notebook wiegt unter 1.000 Gramm und nutzt einen Vierkernprozessor von Intel. In der kleinen Variante ist es auch recht günstig - auf Kosten eines durchschnittlich großen Akkus.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Zenbook 13 ist recht schlank gehalten.
Das Zenbook 13 ist recht schlank gehalten. (Bild: Asus)

Asus stellt die neue Version des Zenbook 13 vor. Das UX331UAL soll durch den Intel-Vierkernprozessor der Serie Kaby Lake Refresh und das relativ geringe Gewicht von 985 Gramm überzeugen. Außerdem ist das System an sich klein gehalten: Die Abmessungen von 310 x 216 x 13.9 mm sind etwas größer als beispielsweise ein Dell XPS 13 9370, das noch immer eine Referenz für schmale Gehäuse ist. Auch ein Plus für einige Käufer: Der Preis des Zenbook ist mit knapp unter 1.000 Euro recht niedrig.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemkauffrau / -kaufmann m/w/d
    Stockmeier Holding GmbH, Bielefeld
  2. Scientific IT Gruppenleitung (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Freiburg
Detailsuche

Asus verbaut in diesem kleinen Gehäuse ein 13,3-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung bei einer Bildfrequenz von 60 Hz. Beim Prozessor handelt es sich konkret um einen Intel Core i5-8250U mit vier Kernen bei 1,6 GHz Grundfrequenz und 3,4 GHz Turbo beim Grundmodell. Alternativ können Kunden auch ein Modell mit Core i7-8500U mit vier 1,8-GHz-Kernen und 4 GHz Turbo kaufen. Beide Prozessoren haben eine TDP von 15 Watt. Der Arbeitsspeicher kann 8 oder 16 GByte LPDDR3-RAM groß sein. Dazu kommt eine 128, 256, 512 oder 1.024 GByte große NVMe-SSD im M.2-Slot.

USB-A und HDMI in voller Größe

Trotz der geringen Größe will Asus beim Zenbook nicht auf den USB-A-Standard verzichten. Zwei dieser Buchsen mit USB-3.0-Geschwindigkeit finden am Zenbook Platz. Auch ungewöhnlich für diesen Formfaktor ist der HDMI-1.4-Port in voller Größe. Dazu kommen ein USB-Typ-C-Anschluss nach USB-3.1-Standard und ein Micro-SD-Kartenleser. Die WLAN-Karte des Notebooks funkt nach 802.11ac und mit Bluetooth 4.2. Als Betriebssystem ist Windows 10 Home oder Pro vorinstalliert, je nach Modell.

  • Asus Zenbook 13 UX331UAL (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 13 UX331UAL (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 13 UX331UAL (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 13 UX331UAL (Bild: Asus)
  • Asus Zenbook 13 UX331UAL (Bild: Asus)
Asus Zenbook 13 UX331UAL (Bild: Asus)

Der Dreizellen-Akku des Notebooks ist für 50 Wattstunden ausgelegt und soll in 48 Minuten auf 60 Prozent Kapazität geladen werden können. Die Laufzeit gibt der Hersteller mit etwa 13 Stunden an - ein Wert, den nicht einmal das XPS 13 9370 mit größerem Akku schafft. Wahrscheinlich sind eher acht bis neun Stunden Laufzeit.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Zenbook 13 UX331UAL kann bei diversen Asus-Partnern oder Drittanbietern gekauft werden. Der Preis von 999 Euro gilt aber nur für die kleine Variante mit 128-GByte-SSD, acht GByte RAM und Core-i5-Prozessor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


KlausKleber 17. Mai 2018

Kann man das NB über USB Type C laden, oder ist man auf diesen proprietären Anschluss...

sambache 04. Mai 2018

nur verkrüppelte Cursortasten :-(

davidcl0nel 03. Mai 2018

Huh, Danke für die aktuelle Information. Das wird jetzt wirklich interessant.

JOKe1980 03. Mai 2018

Der Witz war gut! Damit das hier aber nicht zu flach rüber kommt begründe ich meine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /