• IT-Karriere:
  • Services:

Asus Zen All-in-One: 4K, Maxwell-Grafik, PCIe-SSD, Realsense, Skylake, Win10

Viel mehr aktuelle Hardware passt kaum in einen All-in-One-Rechner: Asus' Zen S quetscht eine aktuelle Maxwell-Grafikeinheit samt Skylake-Prozessor, viel DDR4-Speicher, eine PCIe-SSD und eine Tiefenkamera hinter ein 4K-Display. Windows 10 ist vorinstalliert.

Artikel veröffentlicht am ,
Zen AiO S
Zen AiO S (Bild: Asus)

Asus hat die bereits auf der Computex-Messe angekündigten Zen-All-in-One-Rechner mit detaillierten Spezifikationen und Preisen vorgestellt. Die Modelle Z240IC und Z220IC unterscheiden sich bei der Displaydiagonalen und -auflösung sowie der Tiefenkamera, die restliche Hardwareausstattung ist nahezu identisch: Im Inneren stecken eine Maxwell-Grafikeinheit und einer von drei brandneuen, für Windows 10 optimierten Skylake-Prozessoren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland, Hannover

Konkret ist der Z240IC das größere Modell: Das Display misst 23,8 Zoll in der Diagonalen und nutzt ein IPS-Touch-Panel. Das löst mit 3.840 x 2.160 Pixeln auf, alternativ ist ein 1080p-Display ohne Touch verfügbar. Am oberen Rand ist eine Realsense-Tiefenkamera verbaut. Im Gehäuse stecken Intels Core i7-6700T, Core i5-6400T oder Core i3-6100T mit einer thermischen Verlustleistung von jeweils 35 Watt. Die Skylake-Chips nutzen vier oder zwei Kerne mit Hyperthreading.

Die Prozessoren sitzen auf einem H170- oder H110-Board mit 8 bis 32 GByte DDR4-2133-Arbeitsspeicher. Mit aufgesteckt ist eine Geforce GTX 960M oder eine Geforce GTX 950M, beide verwenden Nvidias aktuelle Maxwell-Grafikarchitektur. Asus verbaut entweder eine 1- oder eine 2-TByte-Festplatte und kombiniert diese mit einer 128 GByte großen Sata-SSD oder einem halben TByte Flash-Speicher mit schnellem PCIe-Anschluss.

Im kleineren Z220IC-Modell misst das Display 21,5 Zoll und es löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Das CPU- und GPU-Aufgebot ist identisch, auf Wunsch werkelt aber auch nur die in den Skylake-Prozessoren integrierte Grafikeinheit vom Typ HD Graphics 530. Zudem ist der Speicherausbau auf 4 bis 16 GByte beschränkt, die kleinste HDD fasst 500 GByte und die Realsense-Kamera fehlt.

Beiden Asus Zen-AiO gemein sind die zwei USB-3.1-Ports mit Type-C-Stecker, ein SD-Kartenleser und HDMI-Out ergänzen die Ausstattung. Daten beziehen die Rechner per Gigabit-Ethernet oder ac-WLAN. Die Systeme sollen ab Oktober 2015 verfügbar sein, die Preise für die kleinsten Konfigurationen liegen bei 1.100 und 1.500 Euro inklusive vorinstalliertem Windows 10.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  3. 19,99€

jo-1 04. Sep 2015

er darf gerne gewinnen :-) Hatten wir einen Wettkampf? Horses for Courses - ich guck mir...

Anonymer Nutzer 04. Sep 2015

vor allem kann man den in der Höhe verstellen


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

    •  /