Abo
  • Services:
Anzeige
Netzwerkadapter mit NBase-T
Netzwerkadapter mit NBase-T (Bild: Asus)

Asus XG-C100C: 10GbE- und NBase-T-Adapter kostet 115 Euro

Netzwerkadapter mit NBase-T
Netzwerkadapter mit NBase-T (Bild: Asus)

10-Gigabit-Netzwerkkarten erreichen für ambitionierte Anwender langsam einen akzeptablen Preisbereich. Asus' XG-C100C ist dabei als NBase-T-Adapter nicht nur in der Lage, das schwer umzusetzende Kupfer-10GbE zu nutzen, sondern auch 2.5GbE und 5GbE.

Asus hat einen erschwinglichen NBase-T-Adapter als PCIe-3.0-Karte (x4) im Angebot. Bei dem XG-C100C handelt es sich um einen Multi-Gigabit-Adapter, der als Höchstgeschwindigkeit 10 GBit/s (10GbE) unterstützt. Durch die Kompatibilität mit dem leichter verlegbaren NBase-T alias 802.3bz werden auch die Geschwindigkeitsstufen 2.5GbE und 5GbE angeboten. Letzteres ist bei der Verlegung etwas anspruchsvoller als 2.5GbE. Die Kompatibilität zu 1GbE und dem ehemals schnellen Fast Ethernet ist ebenfalls gegeben. Zudem werden Jumbo Frames bis 9 KByte und Energy Effizient Ethernet unterstützt.

  • Asus' NBase-T-Adapter ... (Bild: Asus)
  • ... ist klein und hat eine RJ45-Buchse. (Bild: Asus)
Asus' NBase-T-Adapter ... (Bild: Asus)

Angeschlossen wird die Karte mit einem RJ45-Netzwerkkabel, das in Abhängigkeit von der verwendeten Geschwindigkeitsstufe bis zu 100 Meter lang sein darf. Das gilt freilich nicht für den 10GbE-Betrieb. Um die ausgehandelte Geschwindigkeit zu sehen, muss der Anwender allerdings im Betriebssystem oder auf dem Switch nachschauen. Die beiden LEDs zeigen nur Aktivität und lediglich in einem Fall den Hinweis auf die tatsächlich ausgehandelte Geschwindigkeit an. Leuchtet die zweite LED grün, sind es 10GbE. Bei Gelb sind es alle anderen Stufen. Asus bietet auf seiner Homepage Treiber für aktuelle Windows-Versionen und auch Linux-Kernel 3.2, 3.6, 4.2 und 4.4 an.

Anzeige

Während sich die NBase-T-Adapter damit weiter verbreiten dürften und auch potenziell erfolgreiche Endgeräte wie der neue iMac Pro, der ebenfalls NBase-T unterstützt, bald verkauft werden, mangelt es derzeit noch an kostengünstigen Switches. Selbst erste NAS-Systeme wie Buffalos Terrastation 5210df bieten bereits NBase-T. Im mittleren Preisfeld professioneller Access Points ist NBase-T ebenfalls schon gut vertreten. Mit der erkennbar zunehmenden Verbreitung von Endgeräten dürfte die Infrastruktur aber vermutlich bald nachziehen.

Der Asus-Adapter wird von einigen Händlern bereits seit einiger Zeit gelistet, war allerdings noch nicht verfügbar. Laut Asus beginnt die Auslieferung in den nächsten Wochen - noch innerhalb des Juli 2017. Der Straßenpreis liegt bei etwa 115 Euro.


eye home zur Startseite
Stebs 08. Jul 2017

Als Ergänzung: bei Aquantia gibts die Treiber (Open Source) für Kernel ab 3.10

delphi 06. Jul 2017

Auf der Arbeit haben wir Dell PowerConnect 5548, die sind ganz brauchbar - allerdings...

robinx999 05. Jul 2017

Aber nicht Real dort stehen zwar Super Tolle Datenraten drauf und bei der Verbindung...

Neuro-Chef 05. Jul 2017

Wer entscheidet denn, was sinnvoll ist? Zuhause kopiere ich teilweise etliche GB...

Neuro-Chef 05. Jul 2017

Das dürfte auch den AQC-108 drin haben. Leider gibt es offenbar noch keine separaten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen
  2. digatus it consulting GmbH, München
  3. CITYCOMP Service GmbH, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  2. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  3. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  4. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  5. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  6. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  7. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  8. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  9. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  10. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Die Woche im Video Schwachstellen, wohin man schaut
  2. Drei Modelle vorgestellt Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung
  3. Automated Valet Parking Lass das Parkhaus das Auto parken!

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Zu AR

    Youkai | 15:13

  2. Re: Mobilfunk in Deutschland = Mafia

    Niaxa | 15:13

  3. wie viele?

    CHU | 15:11

  4. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    Skankhunt42 | 15:09

  5. Re: "datenintensive Dienste"

    Paule | 15:09


  1. 15:20

  2. 14:46

  3. 14:05

  4. 13:48

  5. 12:57

  6. 12:42

  7. 12:22

  8. 12:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel