Asus Vivobook Flip 14 und 15: Nvidia-Grafikchip passt in Asus' Budget-Convertible

Die Vivobooks Flip 14 und 15 sind Convertibles für recht wenig Geld. Auf dem Papier bekommen Käufer dafür viel: eine Nvidia-Grafikkarte, einen Kaby-Lake-Refresh-Prozessor und viele Anschlüsse. Einzig der Akku ist etwas klein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Vivobook Flip 14 kann auch als Zeichengerät verwendet werden.
Das Vivobook Flip 14 kann auch als Zeichengerät verwendet werden. (Bild: Asus)

Asus hat zwei neue Convertibles ins Sortiment aufgenommen. Das Vivobook Flip 14 und das Vivobook Flip 15 sollen durch eine schmale Form und einen recht niedrigen Einstiegspreis von 720 respektive 900 Euro überzeugen. Wie andere Convertibles verfügen auch diese Notebooks über ein 360-Grad-Scharnier und Touchscreen.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Projektleiter (m/w/d) Digitalisierung Einkaufsportal
    STRABAG AG, Stuttgart
Detailsuche

Es kommem ein dedizierter Geforce-GTX-930MX-Grafikchip von Nvidia oder GTX 940MX für das 15-Zoll-Modell zum Einsatz, die etwas schneller sind als die integrierte Intel-Grafikeinheit. Allerdings sind grafisch anspruchsvolle Spiele damit trotzdem nicht bedingungslos ruckelfrei ausführbar.

  • Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)

Beide Notebooks können mit Core-i3-7100U, i5 8250U oder i7-8550U von Intel ausgestattet werden. Eine Alternative beim Flip 14 ist ein Core i7-7500U der älteren Kaby-Lake-Generation. Ein weiterer Unterschied ist die Bildschirmgröße, die den Notebooks auch den Namen gibt. Das Vivobook Flip 14 hat 14 Zoll, das Vivobook Flip 15 hat 15 Zoll. Der Bildschirm hat modellunabhängig eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Beide Modelle unterstützen auch eine Styluseingabe mit dem optionalen Asus Pen. Der DDR4-SDRAM ist bis zu 16 GByte groß.

Kombination aus HDD und SSD beim 15-Zoll-Vivobook

Beim Massenspeicher für das Vivobook Flip 15 setzt Asus auf eine Kombination aus 128 oder 256 GByte großer M.2-SSD mit Sata-6-GBit/s-Schnittstelle und 500 oder 1.000 GByte großer HDD mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Es gibt auch Modelle mit einzelner 512-GByte-SSD oder 2-TByte-HDD. Im 14-Zoll-Modell verbaut Asus grundsätzlich nur ein Laufwerk: eine 128- oder 256-GByte-SSD oder eine 500 beziehungsweise 1.000 GByte große HDD.

  • Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 14 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
  • Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
Asus Vivobook Flip 15 (Bild: Asus)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Anschlussvielfalt ist bei beiden Modellen ähnlich. Dazu gehören drei USB-A-Buchsen, davon zwei mit USB 3.0 beim 15-Zoll-Gerät und ein USB-3.0-Port beim kleineren Modell. Beide Notebooks haben HDMI, einen USB-Typ-C-3.0-Anschluss, einen SD-Kartenleser und einen optionalen Fingerabdrucksensor.

Der Drei-Zellen-Akku ist bei beiden Modellen mit 42 Wattstunden gleich groß. Die Akkulaufzeit dürfte damit keine Rekorde aufstellen. Das WLAN-Modul funkt nach 802.11ac. Eine optionale beleuchtete Tastatur ist bei beiden Modellen verfügbar. Die Notebooks können auf der Asus-Produktseite über Dritthändler bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Virtual Reality: Sony will Hybridspiele für nächste Playstation VR
    Virtual Reality
    Sony will Hybridspiele für nächste Playstation VR

    Ein Modus für klassische Monitore und einer für Virtual Reality: Das plant Sony laut einem Leak für "Next Gen Playstation VR".

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

Der Held vom... 01. Feb 2018

Größe ist doch sekundär, auf die Technik kommt es an. Oder so.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /