Abo
  • Services:
Anzeige
Das Vivo Tab 8 von Asus
Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)

Asus Vivo Tab 8: Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

Das auf der Ifa 2014 vorgestellte Vivo Tab 8 von Asus wird in den nächsten Tagen bei Saturn für 200 Euro erhältlich sein - im aktuellen Prospekt ist es bereits aufgeführt. Das 8-Zoll-Tablet kommt mit Windows 8.1, Bay-Trail-Prozessor und soll eine Akkulaufzeit von acht Stunden haben.

Anzeige

Asus bringt sein kürzlich auf der Ifa 2014 vorgestelltes Windows-8.1-Tablet Vivo Tab 8 nach Deutschland: Das Gerät wird in den nächsten Tagen bei Saturn erhältlich sein, im aktuellen Prospekt ist es bereits aufgeführt. Ob das Tablet dann auch bei anderen Händlern verfügbar sein wird, ist unbekannt. Auf der Internetseite von Saturn findet sich das Vivo Tab 8 noch nicht.

  • Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)
  • Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)
  • Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)
  • Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)
  • Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)
  • Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)
Das Vivo Tab 8 von Asus (Bild: Asus)

Das Vivo Tab 8 ist eine abgespeckte Variante des Vivo Tab 8 Note und kommt unter anderem ohne den Wacom-Digitizer. Das IPS-Display ist 8 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Das ergibt eine recht geringe Pixeldichte von 188 ppi, Bildschirminhalte dürften damit wenig scharf dargestellt werden.

Bay-Trail-Prozessor

Im Inneren arbeitet mit dem Z3745 ein Atom-Prozessor von Intel in Bay-Trail-Bauweise, dessen vier Kerne auf 1,86 GHz getaktet sind. Der interne Flash-Speicher ist 32 GByte groß. Der Arbeitsspeicher wird auf der internationalen Produktseite des Tablets mit entweder 1 oder 2 GByte angegeben; der Saturn-Prospekt macht zur Größe keine Angaben, eine deutsche Produktseite gibt es noch nicht. Dementsprechend ist unklar, mit welcher Arbeitsspeichergröße das Vivo Tab 8 in den Handel kommen wird.

Das Vivo Tab 8 unterstützt WLAN nach 802.11a/b/g/n auf den Frequenzen 2,4 und 5,0 GHz, ein UMTS- oder LTE-Modul hat es nicht. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger mit Glonass-Unterstützung ist eingebaut. Die Front- und Rückkamera hat jeweils 2 Megapixel.

Acht Stunden Akkulaufzeit

Das Gehäuse des Vivo Tab misst 211,7 x 124,9 x 8,8 mm. Der eingebaute Akku hat eine Kapazität von 15,2 Wh und soll laut Asus eine Laufzeit von acht Stunden haben. Asus gibt erfreulicherweise genau an, wie dieser Wert zustande kam: Ein 720p-Video wurde bei einer Displayhelligkeit von 100 cd/qm in einer Endlosschleife abgespielt, dabei waren das Mikrofon und das WLAN aktiviert, um nebenbei E-Mails und andere Benachrichtigungen zu empfangen.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 23. Sep 2014

Aber auch weniger Wärmeentwicklung. Die Leistung ist aber ausreichend :-)

wire-less 23. Sep 2014

Nein. 2GB ist eine Menge. Typische Officeanwendungen laufen da locker. Bearbeitung von...

HansiHinterseher 23. Sep 2014

Die aktuelle Preissenkung auf 309 EUR lässt vermuten, das MS bald ein ARM-Tablet zeigen...

Bouncy 23. Sep 2014

ja die drei kenn ich, aber die haben nur den alten, kleinen Atom drin, das ist nicht die...

Anonymer Nutzer 22. Sep 2014

Das ist nicht komisch, sondern logisch. Weil bei Apple die Performance nicht wirklich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Spheros GmbH, Gilching
  2. ponturo consulting AG, Frankfurt am Main
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

Garmin Fenix 5 im Test: Die Minimap am Handgelenk
Garmin Fenix 5 im Test
Die Minimap am Handgelenk

Trutzbox Apu 2 im Test: Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
Trutzbox Apu 2 im Test
Gute Privacy-Box mit kleiner Basteleinlage
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

  1. Re: Davon merke ich nichts.

    maverick1977 | 05:13

  2. Re: Fehleranfälliger Tor Browser?

    Apfelbrot | 03:51

  3. Re: Bootzeit?

    ve2000 | 03:23

  4. Re: Weltveränderung

    Niaxa | 02:06

  5. Re: Weltveränderung

    m9898 | 01:49


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel