Abo
  • Services:

Asus und Google: Der zweite Onhub-Router nutzt eine Machtgeste

Neben TP-Link baut auch Asus einen Onhub-Router für Google. Die Hardware ist nahezu identisch, per Annäherungssensor soll aber die Geschwindigkeit bestimmter Endgeräte erhöht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus' Onhub-Router
Asus' Onhub-Router (Bild: Google)

Google hat einen zweiten WLAN-Router der Onhub-Reihe angekündigt, gebaut wird er vom Hardwarepartner Asus. Das erste Onhub-Modell, das im ersten Quartal 2016 nach Deutschland kommt, stammt von TP-Link. Der Asus-Onhub-Router hat ein leicht abweichendes Design, ist aber ebenfalls schlicht gehalten und soll Google zufolge offen im Raum platziert werden.

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Das technische Innenleben und die unterstützten Funkstandards sind bis auf eine Ausnahme identisch: Der Onhub-Router von Asus nutzt vier Antennen für das 2,4- und vier Antennen für das 5-GHz-Band sowie eine, die Übertragungsverzögerungen aufspüren soll. Er funkt mit 802.11 a/b/g/n/ac, zudem unterstützt er Bluetooth, Thread, Weave und Zigbee. Der Asus-Onhub basiert ebenfalls auf einer Qualcomm-Atheros-Plattform mit IPQ8064-Chip und 1 GByte Arbeits- und 4 GByte Flash-Speicher.

Was beim Asus-Modell anders ist, nennt Google Wave Control: Ein Annäherungssensor soll eine Geste erkennen, mit der die Geschwindigkeit bestimmter Endgeräte erhöht werde. Wie genau das funktioniert und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, hat Google bisher nicht verraten.

Als Anschlüsse stehen ein Gigabit-Ethernet, WAN und eine USB-3.0-Schnittstelle bereit, zudem ist der obligatorische Stromanschluss vorhanden - ergo muss der Onhub mit mindestens zwei Kabeln verbunden werden. Anders als bei der etwas größeren und schwereren TP-Link-Version sitzt an der Basis eine dreifarbige LED statt ein Ring aus sechs dreifarbigen LEDs an der Oberseite.

Die Asus-Variante des Onhub-Routers wird für 220 US-Dollar vor Steuern in den USA verkauft und ist derzeit vorbestellbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-30%) 4,61€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

Master68 29. Okt 2015

Und welches Antennendesign ist nun besser? Interessant bei einem Google Gerät ist auch...


Folgen Sie uns
       


Workers Resources Soviet Republic - Test

Wem Aufbaustrategiespiele wie Anno oder Sim City zu einfach sind, sollte Workers & Resources: Soviet Republic ausprobieren. Das Spiel ist Wirtschaftssimulation und Verkehrsmanager in einem.

Workers Resources Soviet Republic - Test Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

    •  /