Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Transformer AiO mit Windows 8 und Android
Asus Transformer AiO mit Windows 8 und Android (Bild: Asus)

Asus Transformer AiO: Riesentablet mit Android und Windows-PC in einem

Asus Transformer AiO mit Windows 8 und Android
Asus Transformer AiO mit Windows 8 und Android (Bild: Asus)

Asus bringt mit dem Transformer AiO einen All-in-One-PC mit abnehmbarem Touchscreen auf den Markt, der dann als Android-Tablet genutzt werden kann - mit einem 18,4 Zoll großen Display. Der AiO-PC läuft unter Windows 8, das Tablet unter Android 4.1.

Das Asus Transformer AiO ist eine Art Riesentablet mit einer Dockingstation, die es in einen Desktop-PC verwandelt. Letztendlich handelt es sich um zwei eigenständige Systeme, denn in der Dockingstation steckt ein aktueller Core-i-Prozessor von Intel, und es kommt Windows 8 zum Einsatz, während das Tablet mit einem Tegra 3 von Nvidia ausgestattet ist und unter Android 4.1 läuft. Asus will so die Flexibilität eines Tablets mit der Leistung eines Desktop-PCs vereinen.

Anzeige

Das Display ist mit 18,4 Zoll aber für einen Desktop-PC sehr klein und für ein Tablet sehr groß. Es verfügt über ein IPS-Panel, bietet eine Auflösung von 1080p, also 1.920 x 1.080 Pixel, und unterstützt zehn Multitouch-Punkte.

  • Asus Transformer AiO - All-in-One-PC mit Windows 8 und Riesentablet mit Android 4.1 in einem
  • Tablet mit Android 4.1
  • Das Tablet wird als Display in diesen Ständer eingesetzt.
  • Asus Transformer AiO
  • Asus Transformer AiO
  • Asus Transformer AiO
  • Asus Transformer AiO
  • Asus Transformer AiO
Asus Transformer AiO - All-in-One-PC mit Windows 8 und Riesentablet mit Android 4.1 in einem

Der Desktop-PC verfügt wahlweise über einen Core i7 3770, Core i5 3350P oder Core i3 3220, als GPU kommt Nvidias Geforce GT 730M mit 2 GByte Speicher zum Einsatz. Zudem stecken 4 oder 8 GByte Arbeitsspeicher und eine SATA-Festplatte mit 1 oder 2 TByte Speicherkapazität in dem Rechner. Anschlüsse gibt es unter anderem für USB 3.0, Gigabit-Ethernet und HDMI. WLAN wird nach 802.11a/b/g/n sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Band unterstützt, Bluetooth in der Version 4.0.

Das Tablet läuft mit Nvidias Tegra 3 als Prozessor und verfügt über 2 GByte Arbeitsspeicher sowie 32 GByte Flash-Speicher. Mit seinem für ein Tablet riesigen Display kommt es allerdings auf ein Gewicht von 2,4 kg und soll mit einer Akkuladung bis zu 4 Stunden durchhalten. WLAN unterstützt es ebenfalls nach 802.11a/b/g/n in beiden Frequenzbereichen, Bluetooth aber nur in der Version 3.0 EDR.

Laut Mashable soll das Asus Transformer AiO am 12. April 2013 in den USA für 1.299 US-Dollar auf den Markt kommen. Ob und wenn ja wann es in Deutschland verkauft wird, gab Asus bislang nicht an.


eye home zur Startseite
redmord 10. Mär 2013

Das Gerät wäre durchaus wesentlich schlüssiger mit einem X86-Tablet als einzige Computing...

redmord 10. Mär 2013

Asus ist auf einem guten Weg. Sie zeigen den Weg zukünftiger IT im Heimbereich. Ich...

Moe479 09. Mär 2013

naja ganz ohne nicht, aber es gab da son 'wetab' mit nem n450-atom ... in den...

Caturix 08. Mär 2013

Ubuntu wäre mir lieber. Wenn ich es aushänge eine Tablet Oberfläche wenn ich es einhänge...

macgyver2k 08. Mär 2013

Es macht dennoch für mich keinen Sinn ein Gerät mit zwei getrennten Systemen als ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. w11k GmbH, Esslingen am Neckar
  3. oput GmbH, Ulm
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: "Ohne Smart Funktion" ist für mich ein Kaufgrund

    thorsten... | 15:19

  2. Re: wehe man würde das bei Apple vorschlagen ...

    thorsten... | 15:17

  3. Re: Egal ob 1 oder 10gbit die Datenmenge bleibt...

    Schattenwerk | 15:16

  4. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    oxybenzol | 15:08

  5. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    fritze_007 | 14:56


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel