Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Taichi mit zwei Displays
Asus Taichi mit zwei Displays (Bild: Asus)

Asus Taichi und Transformer Book: Notebook als Windows-Tablet mit zwei Displays

Asus Taichi mit zwei Displays
Asus Taichi mit zwei Displays (Bild: Asus)

Unter dem neuen Markennamen "Taichi" hat Asus in Taipeh die bisher schlaueste Verschmelzung von Tablet und Notebook vorgestellt. Falls das zu teuer wird, kann man für ähnliche Möglichkeiten auf das Transformer Book ausweichen.

Zum Ende seiner Pressekonferenz auf der Computex 2012 in Taipeh hat Asus-Chef Jonney Shih das "Taichi" vorgestellt. Es ist nicht nur eine Designstudie, sondern soll so auf den Markt kommen. Das Gerät mit Intels Core-i-Prozessor lässt sich nicht nur wie ein herkömmliches Ultrabook nutzen.

Anzeige

Klappt der Anwender es zu, funktioniert das Taichi wie ein Tablet. Dazu ist auf der Rückseite des Notebookbildschirms ein zweites Display mit Touchfunktionen angebracht. Beide Bildschirme bestehen aus IPS-Panels mit Full-HD-Auflösung. Durch die Funktionen von Windows 8 kann über den Touchscreen mit der Metro-Oberfläche gearbeitet werden, das innere Display lässt sich für den Windows-Desktop verwenden.

Da beide Displays wie zwei Monitore von Windows 8 verwaltet werden und dahinter auch derselbe Rechner steckt, müssen für den Tablet- oder Notebookmodus keinerlei Daten synchronisiert oder andere Maßnahmen ergriffen werden. Das sehr dünne Display mit zwei Panels hat Asus vermutlich durch eine gemeinsame Beleuchtung per Edge-LED gebaut. Das Taichi soll in den Formfaktoren 11,6 und 13,3 Zoll angeboten werden.

  • Asus Taichi (Foto: Asus)
  • Asus Taichi (Foto: Asus)
  • Asus Transformer All-in-One-PC (Foto: Asus)
  • Asus Transformer All-in-One-PC (Foto: Asus)
  • Asus Taichi (Foto: Nico Ernst)
  • Jonney Shih zeigt das Asus Taichi (Foto: Nico Ernst)
  • Asus Taichi (Foto: Nico Ernst)
  • Asus Transformer Book (Foto: Asus)
  • Asus Transformer Book (Foto: Asus)
  • Asus Transformer Book (Foto: Nico Ernst)
  • Das AIO und Windows 8 mögen sich noch nicht so richtig (Foto: Nico Ernst)
  • Jonney Shih mit dem Riesen-Tablet, dem Display des Transformer AIO (Foto: Nico Ernst)
  • Der Rumpf des AIO beherbergt den PC (Foto: Nico Ernst)
  • Das Transformer Book soll auch zum Arbeiten taugen (Foto: Nico Ernst)
Jonney Shih zeigt das Asus Taichi (Foto: Nico Ernst)

In diesen beiden Größen, aber zusätzlich auch noch als 14-Zoll-Version wird das Transformer Book erscheinen. Wie bei den Android-Tablets, die als Transformer bekannt sind, ist bei den Transformer Books der gesamte Rechner in das Display eingebaut. Es lässt sich aus einem Rumpf, der Tastatur und einen Zusatzakku beherbergt, herausziehen. Die Ausstattung liegt mit Intels Ivy-Bridge-CPUs (Core-i-3000), SSD und USB 3.0 auf Ultrabook-Niveau.

Als drittes Gerät, das sich flexibel verwenden lässt, zeigte Asus den Transformer AIO mit 18,4-Zoll-Display, den Jonney Shih scherzhaft als "größtes Tablet der Welt" bezeichnete. Bei diesem Gerät steckt aber der PC mit Intel-CPU in der Halterung des Displays, im Tabletmodus übernimmt Nvidias Tegra 3. Der kann dann sowohl Windows RT als auch Android ausführen. Beim Zeigen der Remote-Desktop-Funktion, mit welcher der PC-Rumpf aus der Halterung des Displays per Tablet bedient werden sollte, zickte jedoch Windows 8: Die Anwendung konnte wegen vermeintlich zu geringer Auflösung des Displays nicht gestartet werden. Ob das an Windows 8 oder am Gerät lag, ließ sich nicht abschließend klären.

Alle genannten Geräte will Asus in dieser Form auch auf den Markt bringen. Wann das der Fall sein soll - dazu muss Windows 8 auch endgültig fertiggestellt sein - und wie viel Taichi, Transformer Book und Transformer AIO kosten, steht noch nicht fest.


eye home zur Startseite
a.ehrenforth 05. Jun 2012

Das Taichi ist ein Ultrabook. Also besonders dünn und hoffentlich auch besonders leicht...

swisspower 05. Jun 2012

Windows 8 wird die perfekte Vernetzung von Desktop/Notebook/Tablet! Und Geräte wie Taichi...

gg 05. Jun 2012

Dame vis à vis im Abteil schreibe, und sie alles schön mitbekommt ... weil der Treiber...

PaytimeAT 04. Jun 2012

Du möchtest also Android auf einem normalen PC/laptop haben? Ich versteh die Welt...

motzerator 04. Jun 2012

Ich hatte aber davon geschrieben, das lich lieber einen Klassischen Laptop mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. Ruhrbahn GmbH, Essen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  2. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  3. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  4. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  5. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  6. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  7. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  8. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine

  9. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  10. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: also $286000 pro Tonne ?

    Schläfer | 14:22

  2. Re: Einfach abartig

    tomate.salat.inc | 14:20

  3. Re: gezwungen?

    a user | 14:19

  4. selber Effekt

    TC | 14:18

  5. Re: Zweifle an dem Nutzen solcher Studien

    stiGGG | 14:18


  1. 14:21

  2. 13:25

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:48

  6. 11:20

  7. 10:45

  8. 10:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel