Abo
  • Services:
Anzeige
Der Asus ROG GR8 ist ein kleiner Spiele-PC.
Der Asus ROG GR8 ist ein kleiner Spiele-PC. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Anzeige

Der Asus ROG GR8 ist im Onlinehandel mit verschiedenen Speicherausstattungen verfügbar. Die Variante mit einer 1 TByte großen HDD - wie wir sie auch im Test hatten - kostet rund 800 Euro, das Gerät mit einer 256-GByte-SSD etwa 1.000 Euro. Asus legt beiden Varianten die mechanische Tastatur M801 mit roten Kailh-Schaltern und die ROG Gladius Maus bei. Die Maus würde im Onlinehandel 70 Euro kosten, die Tastatur ist nicht separat erhältlich.

  • Zwei Heatpipes leiten die Abwärme zum Kupferkühler. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die 2,5-Zoll-Festplatte ist von HGST. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Um an die verbaute Festplatte zu gelangen, muss die Hauptplatine vom Gehäuse gelöst werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Rückseite der Hauptplatine (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Radiallüfter ist sehr leise. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Schacht für die zweite Festplatte und der Arbeitsspeicher sind leicht zu erreichen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • An der Vorderseite des Gehäuses befinden sich zwei USB-2.0-Anschlüsse und zwei Audiobuchsen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Viele weitere Schnittstellen sind auf der Rückseite vorhanden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Mini-PC kann sowohl stehend... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • ... als auch liegend betrieben werden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Mini-PC kann sowohl stehend... (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Asus' Mini-PC der Republic-of-Gamers-Reihe ist schön kompakt und dennoch zum Spielen geeignet - also perfekt fürs Wohnzimmer. Der mobile Intel-Prozessor und die Maxwell-Grafikkarte von Nvidia ermöglichen auch das Spielen von aktuellen Titeln wie Ryse mit maximalen Einstellungen bei flüssigen Bildraten.

Dabei bleibt der Rechner angenehm leise. Der Radiallüfter ist auch bei voller Last kaum zu hören und kühlt die Hardware dennoch ausreichend. Positiv ist der zweite leicht zugängliche 2,5-Zoll-Laufwerksschacht. Eine SSD oder eine weitere HDD kann ohne viel Aufwand eingebaut werden.

Doch ist der Rechner für das Gebotene zu teuer. Die bessere Alternative ist die etwas kleinere Alienware Alpha. Sie besitzt zwar weniger CPU-Leistung, doch kann sie bei der Spieleleistung locker mithalten, da die Grafikkarte diese bei beiden Systemen limitiert.

Vor allem ist sie aber mit einem Preis ab etwa 550 Euro deutlich günstiger - bei der kleinsten Variante sollte aber der Arbeitsspeicher von 4 auf 8 GByte erweitert werden, was knapp 60 Euro kosten dürfte.

 Nicht so komfortabel wie Konsolen

eye home zur Startseite
Joiner 05. Apr 2015

Danke für diese flapsige Antwort. Das erklärt leider nicht, warum diese so schnell sein...

Der Held vom... 02. Apr 2015

Das wäre der Fall, wenn der bereits vorhandene PC nicht bereits für Steam genutzt werden...

Spiritogre 01. Apr 2015

Ich finde diese Dinger völlig uninteressant. Meinen Haupt-PC benötige ich eh, als...

MrSpok 01. Apr 2015

Hi Knarz, recht hast du, mein Fehler. Nervt aber wie Sau, egal wie's heißt! :)

Fenster 01. Apr 2015

Ähm, das ist jetzt aber eine Selbstverständlichkeit. Man muss bedenken, dass der Steam...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HDPnet GmbH, Heidelberg
  2. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. twocream, Wuppertal


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Nur Windows-VLC betroffen?

    nille02 | 19:49

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    KlugKacka | 19:48

  3. Re: Ist doch Standard

    JKirschbaum | 19:46

  4. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Blubbernaut | 19:45

  5. Re: Händler haben es nicht anders verdient

    kommentar4711 | 19:37


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel