Abo
  • Services:

Asus Project Precog: Convertible nutzt zwei Displays als Tastatur oder Anzeige

Das Project Precog ist ein Notebook mit zwei Bildschirmen, die über ein 360-Grad-Scharnier verfügen. Einer der Screens zeigt die Tastatur und das Touchpad an, kann aber auch als zweite Anzeige genutzt werden. Was genau dargestellt wird, soll das Gerät durch Sensoren und KI selbst erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,
Asus stellt sein neues Notebook auf der Computex 2018 vor.
Asus stellt sein neues Notebook auf der Computex 2018 vor. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Ein Kuriosum ist nicht genug: Asus hat auf der Computermesse Computex 2018 in Taipeh sein neues Dual-Screen-Gerät namens Project Precog vorgestellt. Die zwei Bildschirme sind mit einem 360-Grad-Scharnier verbunden und lassen sich daher in verschiedene Positionen falten. Asus zeigt beispielsweise das Gerät in vertikaler Position als Doppelbildschirmanordnung mit einer Bluetooth-Tastatur davor. Aber auch andere traditionelle Positionen wie der Zelt-Modus sind möglich.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Braunschweig, Wolfsburg, Dresden, Zwickau
  2. AKKA Deutschland GmbH, Marktoberdorf

Das Konzept eines Notebooks mit zweitem Bildschirm statt Tastatur ist an sich nicht neu, wie das von Golem.de getestete Lenovo Yoga Book zeigt. Allerdings kann der zweite Bildschirm von Project Precog auch für andere Zwecke genutzt werden, etwa um weitere Programme dort anzuzeigen.

  • Auch Lenovo hat ein ähnliches Konzept vorgestellt. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auch Lenovo hat ein ähnliches Konzept vorgestellt. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auch Lenovo hat ein ähnliches Konzept vorgestellt. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Project Precog (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Asus Project Precog (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Asus Project Precog (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Interessant ist das Konzept, da das Notebook erkennen soll, wie Nutzer es verwenden wollen. Es analysiert, ob Peripherie wie Maus und Tastatur vom Tisch genommen werden oder nicht vorhanden sind. In diesem Fall zeigt der zweite Bildschirm eine virtuelle Tastatur und das Touchpad an. Das soll auch funktionieren, wenn der zum Gerät gehörende Eingabestift zum Digitizer geführt wird. In diesem Fall öffnet sich ein Notiz- und Skizzierfeld. Asus nennt das Intelligent Touch. Es erkennt beispielsweise, wo Nutzer den Bildschirm berühren und blendet dort virtuelle Bedienungselemente wie Tastatur oder Touchpad ein.

KI ist eher Marketing

Intelligent Charging soll das Gerät je nach Energiebedarf laden. Asus sagt, diese Funktion sei ebenfalls durch KI-Software unterstützt. Allerdings ist das sehr unwahrscheinlich, da das gar nicht nötig wäre: Einfache Sensorik übernimmt diese Aufgabe genauso gut. Das System soll von einem Intel-Movidius-VPU (Vision Processing Unit) angetrieben werden, das speziell für Machine Learning auf dem Gerät entwickelt wird. Das Windows-ML-Framework ist die Softwareschnittstelle dazu. Außerdem steht fest, dass Project Precog einen nicht näher genannten Intel-Prozessor nutzt.

Zu weiteren Details der Hardware verriet Asus hingegen letztlich nichts. Es ist auch noch kein konkreter Erscheinungstermin für das Produkt bekannt. Lenovo hat auf der Intel-Pressekonferenz auf der Computex 2018 die zweite Generation des Yoga Book kurz gezeigt. Das Gerät ist dem Asus-Produkt recht ähnlich. Es könnte also sein, dass damit eine gesamte neue Produktkategorie eingeleitet wird.

Nachtrag vom 7. Juni 2018, 4:45 Uhr

Am Stand von Asus ist Project Precog nicht ausgestellt. Mitarbeiter vor Ort haben Golem.de mitgeteilt, dass es sich beim gezeigten Modell noch um einen recht frühen Prototypen handelt. Erst 2019 soll das Gerät auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 256 GB 52,99€, 512 GB 69,00€)
  2. 149,00€
  3. 40,99€
  4. (u. a. Fernseher ab 127,90€)

lestard 06. Jun 2018

Man müsste Braile-Displays mit "normalen" Displays in einer Fläche kombinieren. Ein...


Folgen Sie uns
       


Rage 2 angespielt

Rage 2 ist anders als das erste Rage. Wir durften den Titel bereits anspielen und erklären, was sich verändert hat.

Rage 2 angespielt Video aufrufen
Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Geforce RTX Battlefield 5 hat schnelleres Raytracing und DLSS-Glättung

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

    •  /