• IT-Karriere:
  • Services:

Asus' Padfone im Test: Drei in einem

Mit dem Padfone hat Asus ein Smartphone vorgestellt, das auch als Tablet und Netbook genutzt werden kann. Praktisch ist vor allem die lange Akkulaufzeit, die mit der zusätzlich erhältlichen Dockingstation erreicht wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Padfone von Asus ist eine Kombination aus Smartphone, Tablet und Dockingstation.
Das Padfone von Asus ist eine Kombination aus Smartphone, Tablet und Dockingstation. (Bild: Christian Schmidt-David/Golem.de)

Das Padfone von Asus ist nicht nur ein Smartphone, sondern auch ein Tablet. Mit der beigelegten Dockingstation lässt es sich als Netbook nutzen. Alle drei Komponenten haben einen Akku, was eine Laufzeit von fast 12 Stunden ermöglicht. Diese Kombination soll das Smartphone auch als Arbeitsgerät etablieren.

Inhalt:
  1. Asus' Padfone im Test: Drei in einem
  2. Probleme mit dem GPS-Modul
  3. Mit Stift
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Das Smartphone macht zunächst einen guten Eindruck. Die Abdeckung des Displays ist aus kratzresistentem Gorilla-Glas. Ein Metallrahmen verschafft dem Gehäuse zusätzliche Stabilität und ein hochwertiges Aussehen. Die rückseitige Abdeckung ist aus geriffeltem Hartplastik. Mit den Abmessungen von 128 x 65,4 x 13,55 Millimetern ist es etwas größer als das Galaxy S2, aber kleiner als das Galaxy Nexus von Samsung. Das Smartphone wiegt 129 Gramm und ist damit um 10 Gramm leichter als das etwas größere Galaxy Nexus.

  • Das Asus Padfone besteht aus Smartphone, Tablet und einer Dockingstation. (Fotos: Christian Schmidt-David)
  • Die Tastatur der Dockingstation
  • Das Tablet
  • Das Tablet
  • Die Rückseite des Tablets mit dem Schacht für das Smartphone und der Dockstation. So wird das Padfone zum Netbook.
  • Alle drei Komponenten des Padfone
  • Das Tablet des Asus Padfone mit dem Eingabestift
  • Der Eingabestift...
  • ...lässt sich auch als Mikrofon für das Telefonieren nutzen.
  • Das Tablet dient als Display.
  • Die Dockingstation hat neben einer Tastatur auch ein Touchpad.
  • Dank der Aussparungen an der Rückseite lässt sich die Kamera des Smartphones auch im Tablet nutzen.
  • Das Smartphone wird...
  • ...in einem Schacht auf der Rückseite...
  • ...des Tablets...
  • ...eingefügt.
  • Das Smartphone von der Dockingstation
  • Das Smartphone des Padfones
  • Seitlich sind in der Dockingstation noch USB-Anschlüsse...
  • ...und ein SD-Kartenleser untergebracht.
Das Asus Padfone besteht aus Smartphone, Tablet und einer Dockingstation. (Fotos: Christian Schmidt-David)

Doppelkernprozessor

Auf der Gehäuserückseite gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz, die einen BSI-Sensor verwendet. BSI (Back Side Illumination) steht für rückwärtige Beleuchtung und verspricht eine bessere Bildqualität. Auf der Vorderseite steht eine VGA-Kamera für Videotelefonate bereit. Im Smartphone steckt der Dual-Core-Prozessor Snapdragon S4 (MSM8260A Krait) von Qualcomm mit einer Taktrate von 1,5 GHz.

Das Smartphone wird es in drei Ausführungen geben: mit 16, 32 und 64 GByte Speicher. Ein Slot für Micro-SD-Karten hat das Smartphone ebenfalls. In unserer Ausführung konnten bis zu 32 GByte Speicher nachgerüstet werden. Ein Update der Android-Version 4.0.3 alias Ice Cream Sandwich soll auch die Nutzung von Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte ermöglichen. Bislang ist das Update allerdings nur in Asien verfügbar. Wann es in Europa erhältlich sein wird, ist nicht bekannt. Der Arbeitsspeicher wird mit 1 GByte angegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Probleme mit dem GPS-Modul 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 1,99€
  3. (-10%) 17,99€
  4. 39,99€

Robind 11. Aug 2012

ja denk ich au nicht, aber ich mein von den android firmen samsung htc ka wie die alle...

Nebucatnetzer 10. Aug 2012

Zu faul zum suchen oder was? https://play.google.com/store/search?q=Office&c=apps Zudem...

Himmerlarschund... 09. Aug 2012

Gerade den Zwischenschritt zum Pad finde ich aber gut. Eine Tastatur brauche ich für ein...

Himmerlarschund... 09. Aug 2012

Au contraire! Der Akku meines Samsung-Laptops hängt seit ca. 4 Jahren so gut wie immer am...

Vodka-Redbull 08. Aug 2012

sollte das innerhalb der Garantie passieren wird Asus das wohl reparieren und danach...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

    •  /