Abo
  • Services:
Anzeige
Das Padfone von Asus ist eine Kombination aus Smartphone, Tablet und Dockingstation.
Das Padfone von Asus ist eine Kombination aus Smartphone, Tablet und Dockingstation. (Bild: Christian Schmidt-David/Golem.de)

Mit Stift

Ansonsten hat es naturgemäß die gleichen Funktionen wie das Smartphone. Für die Bedienung der Touchoberfläche hat Asus noch einen kapazitiven Eingabestift beigelegt. Dieser kann zusätzlich als Mikrofon fürs Telefonieren verwendet werden. Dazu wird der Stift über Bluetooth mit dem Padfone verbunden. Aufgeladen wird er über einen Micro-USB-Stecker.

Mit der ebenfalls mitgelieferten Dockingstation lässt sich das Padfone als Netbook oder eine Art Tablet-PC mit Android nutzen. Das Tablet samt Smartphone wird dazu in eine Aussparung in der Dockingstation eingefügt, die eine Arretierung zum Fixieren hat. Einen ähnlichen Mechanismus hat auch das Asus Transformer.

Anzeige

Kippelig

Ist das Display so weit wie möglich aufgeklappt, liegt der Schwerpunkt zu weit hinten, so dass das gesamte Gerät leicht nach hinten kippen kann. Insgesamt wiegt die Dockstation samt Tablet und Smartphone 1.477 Gramm. Zum Vergleich: Das NC10-Netbook von Samsung wiegt 1.326 Gramm.

Wir haben eine Qwerty-Tastatur bekommen, in Deutschland soll die zusätzlich erhältliche Dockingstation mit einer Qwertz-Tastatur ausgeliefert werden. Allerdings hat Asus dazu noch keinen Termin genannt. Gut gelöst sind die in die Tastatur der Dockingstation integrierten Funktionstasten. In der Benutzerführung sind uns aber kleine Inkonsistenzen aufgefallen. Beispielsweise ist in der Symbolleiste ein Symbol für die Stummschaltung zu sehen, das aber in den darüber geöffneten Systemeinstellungen nicht auftaucht.

Tastatur-Navigation

In manchen Apps funktioniert die Interaktion zwischen Tastatur und Toucheingabe nicht. In der Zeitschriftenapplikation beispielsweise muss per Toucheingabe gescrollt werden, die Pfeiltasten funktionieren nicht. Im Standardbrowser wechseln die Pfeiltasten nur zwischen Links auf einer Webseite. Auch der integrierte Dateimanager funktioniert nur per Toucheingabe. Im Chrome-Browser hingegen können die Pfeiltasten zum Scrollen genutzt werden. Der Cursor des Touchpads reagiert oft träge. Er verändert auch nicht sein Aussehen, etwa wenn er sich über einem Link befindet.

In Googles Play Store gibt es zahlreiche teils kostenpflichtige Applikationen, mit denen auch Büroarbeit erledigt werden kann, etwa das Bearbeiten von Word- und Excel-Dateien. Asus legt dem Padfone die Applikation Supernote bei, mit der Notizen angelegt werden können. Bilder oder Audiodateien lassen sich dort ebenfalls einfügen. Auch handschriftliche Notizen lassen sich dort mit dem Stift eingeben.

 Probleme mit dem GPS-ModulVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
Robind 11. Aug 2012

ja denk ich au nicht, aber ich mein von den android firmen samsung htc ka wie die alle...

Nebucatnetzer 10. Aug 2012

Zu faul zum suchen oder was? https://play.google.com/store/search?q=Office&c=apps Zudem...

Himmerlarschund... 09. Aug 2012

Gerade den Zwischenschritt zum Pad finde ich aber gut. Eine Tastatur brauche ich für ein...

Himmerlarschund... 09. Aug 2012

Au contraire! Der Akku meines Samsung-Laptops hängt seit ca. 4 Jahren so gut wie immer am...

Vodka-Redbull 08. Aug 2012

sollte das innerhalb der Garantie passieren wird Asus das wohl reparieren und danach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. andagon GmbH, Köln
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    HubertHans | 01:27

  2. Re: Guter Trend auf Golem

    FreiGeistler | 01:09

  3. Re: Leider verpennt

    quineloe | 01:06

  4. Re: "Es sei nicht einzusehen, dass Netflix an die...

    Der Held vom... | 01:00

  5. Re: Gefunden...

    FreiGeistler | 00:20


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel