Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Padfone 2 kostet bei Base momentan 500 Euro.
Asus Padfone 2 kostet bei Base momentan 500 Euro. (Bild: Asus)

Asus Padfone 2 bei Base für 500 Euro erhältlich

Base bietet momentan Asus' zweites Padfone in der 32-GByte-Version für 500 Euro an. Im Onlinehandel kostet das Android-Smartphone mit Quad-Core-Prozessor und 720p-Auflösung eigentlich mindestens 100 Euro mehr.

Anzeige

Asus' Smartphone-Tablet-Kombination Padfone 2 bietet Base in den Läden und im Onlineshop der Marke des Netzbetreibers E-Plus zum vergünstigten Preis von 500 Euro an. Dafür erhält der Käufer die 32-GByte-Version.

Damit ist das Padfone 2 jetzt bei Base über 100 Euro günstiger als im Onlinehandel. Einschränkungen gibt es nicht, der Preis gilt ohne Vertrag. Bei Abschluss eines Vertrages ist das Padfone 2 zu einem Mietpreis von 20 Euro pro Monat erhältlich.

  • Geekbench-Benchmarks im Vergleich
  • GLBenchmark-Benchmarks im Vergleich
  • Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone und die Tablet Station (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Die Tablet Station des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Smartphone und die Tablet Station (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Die Tablet Station des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)
Das Smartphone des Padfone 2 (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Asus hatte das Padfone 2 Ende 2012 vorgestellt, das Gerät wurde anfangs wie das erste Padfone-Modell exklusiv bei Base für 800 Euro angeboten, 900 Euro kostete die 64-GByte-Version. Verglichen mit dem ersten Modell hat der Hersteller nicht nur die Hardware verbessert, auch der Einschub auf der Rückseite des Tablets ist beim zweiten Modell unkomplizierter.

Smartphone mit Tablet-Station

Nutzer können beim Padfone 2 ihr Smartphone im laufenden Betrieb in die Tablet-Station stecken und auf dem großen 10,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln weiterarbeiten. Das Smartphone selbst hat einen 4,7 Zoll großen Bildschirm, der mit 1.280 x 720 Pixeln auflöst.

Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Snapdragon-S4-Pro-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, einen Steckplatz für Micro-SD-Karten gibt es im Smartphone nicht. Das Tablet-Dock selbst hat keinen eingebauten Prozessor und funktioniert nur in Verbindung mit dem Smartphone.

Padfone Infinity soll im Herbst 2013 kommen

Die 64-GByte-Version des Padfone 2 kostet im Onlinehandel um die 700 Euro. Das Padfone 2 ist nicht Asus' aktuelles Padfone-Modell. Im Februar 2013 hatte der taiwanische Hersteller bereits das dritte Modell Padfone Infinity vorgestellt, dessen überarbeitete Version A86 im Herbst 2013 in den Handel kommen soll. Das einzelne Smartphone soll 550 Euro kosten, zusammen mit der Tablet-Station soll der Preis 800 Euro betragen.


eye home zur Startseite
forenuser 25. Okt 2013

Wenn der Preisunterschied groß genug ist, warum nicht? Zumal "Neuer" nicht unbedingt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  2. via Nash Direct GmbH, München
  3. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Bridge Mode verfuegbar? Gekauft.

    aPollO2k | 23:25

  2. Re: die hätten vor dem unfähigen LG Köln klagen...

    User_x | 23:21

  3. Re: Sinnfrage

    klosterhase | 23:17

  4. Re: Vergleich zum Aldi Convertible

    meav33 | 23:06

  5. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    fg (Golem.de) | 23:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel