Abo
  • IT-Karriere:

Asus Padfone 2: Android 4.4 mit neuer ZenUI-Bedienung ist da

Asus hat für das Padfone 2 ein Update auf Android 4.4.2 alias Kitkat veröffentlicht. Damit gibt es auch die neue Bedienoberfläche ZenUI. Die Smartphone-Tablet-Kombination springt direkt von Android 4.1 auf 4.4.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.4 für Padfone 2 ist da.
Android 4.4 für Padfone 2 ist da. (Bild: Asus)

Asus hat Android 4.4.2 alias Kitkat für die Smartphone-Tablet-Kombination Padfone 2 veröffentlicht. Das Update umfasst auch Asus' neue Bedienoberfläche ZenUI. Anders als sonst bei Android-Geräten üblich, wird es nicht drahtlos verteilt. Bei der Aktualisierung des Padfone 2 gehen zudem alle Daten verloren - das ist ebenfalls nicht die Regel. Asus empfiehlt, vor der Aktualisierung ein Backup anzulegen. Das ganz aktuelle Android 4.4.4 gibt es noch nicht für das Padfone 2.

Backup ist erforderlich

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Vorbildlicherweise bietet Asus eine eigene Backup-Software an, mit der sich alle Apps, Daten und Einstellungen des Smartphones sichern lassen sollen. Für das Backup muss das Padfone 2 mit dem Computer verbunden werden. Weniger vorbildlich ist, dass es die Backup-Software nur für Windows-Systeme gibt. Damit die Backup-Software funktioniert, muss das USB-Debugging aktiviert werden. Die dafür notwendigen Entwickleroptionen erscheinen erst, nachdem mehrfach auf die Build-Nummer im Bereich Softwareinformationen getippt wurde.

Für die Aktualisierung des Padfone 2 wird ein Computer benötigt. Zunächst muss in den Android-Einstellungen des Padfone 2 geprüft werden, welches Update-Archiv benötigt wird. Hier sollten Padfone-2-Besitzer besondere Sorgfalt walten lassen. Falls das falsche Archiv gewählt wird, kann das Gerät danach unbrauchbar sein. Das Update-Archiv befindet sich im Support-Bereich der Asus-Webseite - es muss entpackt und dann in das Stammverzeichnis des Flash-Speichers im Padfone 2 gespielt werden.

Sobald das Padfone 2 nicht mehr per USB-Kabel mit dem Computer verbunden ist, erscheint im Android-Benachrichtigungsbereich ein Hinweis, dass ein Update gefunden wurde. Darüber kann das Smartphone dann aktualisiert werden. Dabei sollte bedacht werden, dass die Akkuladung ausreichend sein muss. Ansonsten empfiehlt es sich, das Gerät an das Netzteil anzuschließen. Die Aktualisierung soll dann rund zehn Minuten dauern.

ZenUI ist Bestandteil von Android 4.4

Mit der neuen Version gibt es die neue Bedienoberfläche von Asus, die ZenUI heißt. Diese soll eine bequemere Bedienung liefern und allgemein die Nutzung des Geräts vereinfachen. Nicht nur im Tablet-Modus, sondern auch im Smartphone-Betrieb gibt es eine Zweiteilung in Benachrichtigungs- und Schnelleinstellungsbereich. Mit einem Fingerwisch oben links in das Display erscheint der Benachrichtigungsbereich, auf der rechten Seite erscheinen die Schnelleinstellungen mit vielen Konfigurationsoptionen.

Bevor Asus für das Padfone 2 Kitkat veröffentlicht hat, lief es noch mit Android 4.1, der ersten Jelly-Bean-Version. Damit hat Asus zwei Android-Hauptversionen übersprungen. So große Versionssprünge sind eher ungewöhnlich. Allerdings gibt es recht viele Geräte, die gar nicht erst Android 4.3 bekommen haben, sondern direkt von Android 4.2 auf Android 4.4 gesprungen sind.

Mögliche Probleme nach dem Update

Nach dem Kitkat-Update kann es Schwierigkeiten mit einigen Apps geben. Denn Google hat interne Änderungen vorgenommen, so dass Apps erst wieder auf die Daten auf der Speicherkarte zugreifen können, wenn sie aktualisiert wurden. Wer also Apps verwendet, die ihre Daten auf der Speicherkarte ablegen, sollte darauf achten, ob diese entsprechend überarbeitet wurden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

fesfrank 03. Jul 2014

1.recht simpel, sollte niemand vor ein problem stellen .

elgooG 03. Jul 2014

Schade :-( Trotzdem danke! ;-)


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /