Abo
  • Services:

Asus Padfone 2: Android 4.4 mit neuer ZenUI-Bedienung ist da

Asus hat für das Padfone 2 ein Update auf Android 4.4.2 alias Kitkat veröffentlicht. Damit gibt es auch die neue Bedienoberfläche ZenUI. Die Smartphone-Tablet-Kombination springt direkt von Android 4.1 auf 4.4.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.4 für Padfone 2 ist da.
Android 4.4 für Padfone 2 ist da. (Bild: Asus)

Asus hat Android 4.4.2 alias Kitkat für die Smartphone-Tablet-Kombination Padfone 2 veröffentlicht. Das Update umfasst auch Asus' neue Bedienoberfläche ZenUI. Anders als sonst bei Android-Geräten üblich, wird es nicht drahtlos verteilt. Bei der Aktualisierung des Padfone 2 gehen zudem alle Daten verloren - das ist ebenfalls nicht die Regel. Asus empfiehlt, vor der Aktualisierung ein Backup anzulegen. Das ganz aktuelle Android 4.4.4 gibt es noch nicht für das Padfone 2.

Backup ist erforderlich

Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Vorbildlicherweise bietet Asus eine eigene Backup-Software an, mit der sich alle Apps, Daten und Einstellungen des Smartphones sichern lassen sollen. Für das Backup muss das Padfone 2 mit dem Computer verbunden werden. Weniger vorbildlich ist, dass es die Backup-Software nur für Windows-Systeme gibt. Damit die Backup-Software funktioniert, muss das USB-Debugging aktiviert werden. Die dafür notwendigen Entwickleroptionen erscheinen erst, nachdem mehrfach auf die Build-Nummer im Bereich Softwareinformationen getippt wurde.

Für die Aktualisierung des Padfone 2 wird ein Computer benötigt. Zunächst muss in den Android-Einstellungen des Padfone 2 geprüft werden, welches Update-Archiv benötigt wird. Hier sollten Padfone-2-Besitzer besondere Sorgfalt walten lassen. Falls das falsche Archiv gewählt wird, kann das Gerät danach unbrauchbar sein. Das Update-Archiv befindet sich im Support-Bereich der Asus-Webseite - es muss entpackt und dann in das Stammverzeichnis des Flash-Speichers im Padfone 2 gespielt werden.

Sobald das Padfone 2 nicht mehr per USB-Kabel mit dem Computer verbunden ist, erscheint im Android-Benachrichtigungsbereich ein Hinweis, dass ein Update gefunden wurde. Darüber kann das Smartphone dann aktualisiert werden. Dabei sollte bedacht werden, dass die Akkuladung ausreichend sein muss. Ansonsten empfiehlt es sich, das Gerät an das Netzteil anzuschließen. Die Aktualisierung soll dann rund zehn Minuten dauern.

ZenUI ist Bestandteil von Android 4.4

Mit der neuen Version gibt es die neue Bedienoberfläche von Asus, die ZenUI heißt. Diese soll eine bequemere Bedienung liefern und allgemein die Nutzung des Geräts vereinfachen. Nicht nur im Tablet-Modus, sondern auch im Smartphone-Betrieb gibt es eine Zweiteilung in Benachrichtigungs- und Schnelleinstellungsbereich. Mit einem Fingerwisch oben links in das Display erscheint der Benachrichtigungsbereich, auf der rechten Seite erscheinen die Schnelleinstellungen mit vielen Konfigurationsoptionen.

Bevor Asus für das Padfone 2 Kitkat veröffentlicht hat, lief es noch mit Android 4.1, der ersten Jelly-Bean-Version. Damit hat Asus zwei Android-Hauptversionen übersprungen. So große Versionssprünge sind eher ungewöhnlich. Allerdings gibt es recht viele Geräte, die gar nicht erst Android 4.3 bekommen haben, sondern direkt von Android 4.2 auf Android 4.4 gesprungen sind.

Mögliche Probleme nach dem Update

Nach dem Kitkat-Update kann es Schwierigkeiten mit einigen Apps geben. Denn Google hat interne Änderungen vorgenommen, so dass Apps erst wieder auf die Daten auf der Speicherkarte zugreifen können, wenn sie aktualisiert wurden. Wer also Apps verwendet, die ihre Daten auf der Speicherkarte ablegen, sollte darauf achten, ob diese entsprechend überarbeitet wurden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 4,25€

fesfrank 03. Jul 2014

1.recht simpel, sollte niemand vor ein problem stellen .

elgooG 03. Jul 2014

Schade :-( Trotzdem danke! ;-)


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /