Abo
  • IT-Karriere:

Asus: Neues Nexus 7 könnte bereits im Juli kommen

Die FCC (Federal Communications Commission) hat ein Tablet von Asus zertifiziert, das unter dem Markennamen Nexus eingereicht wurde. Zulieferer vermuten einen Marktstart des möglichen Nexus-7-Nachfolgers bereits im Juli 2013.

Artikel veröffentlicht am ,
Das aktuelle Nexus 7
Das aktuelle Nexus 7 (Bild: Google)

Asus hat bei der Federal Communications Commission (FCC) ein neues Tablet zur Zertifizierung eingereicht. Die US-Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte hat ein Gerät mit der Modellnummer K009 und die Markennamen "Asus" und "Nexus" zugelassen. Gleichzeitig berichtet die taiwanische IT-Zeitung unter Berufung auf Branchenkreise, dass der Nachfolger des Nexus 7 bereits im Juli 2013 für 230 US-Dollar auf den Markt kommen soll. Damit verdichten sich die Hinweise auf einen Nachfolger des Nexus 7.

  • Das Dokument der FCC beschreibt ein Tablet mit Qualcomm-Prozessor und zwei Kameras. (Screenshot: Golem.de)
  • Das Dokument der Bluetooth SIG nennt eine Bildschirmgröße von 7 Zoll. (Screenshot: Golem.de)
Das Dokument der FCC beschreibt ein Tablet mit Qualcomm-Prozessor und zwei Kameras. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main

Das FCC-Zertifikat beschreibt ein "Asus Pad" mit dem Quad-Core-Prozessor Qualcomm S4 Pro (APQ8064) und WLAN- sowie WWAN-Modulen des gleichen Herstellers. Unter dem Begriff Wireless Wide Area Network (WWAN) werden unter anderem die Funknetze LTE, GPRS und UMTS zusammengefasst.

Displaygröße noch unbekannt

Das zugelassene Tablet hat sowohl eine Front- als auch eine Rückkamera. Dem bisherigen Nexus 7 fehlt die Kamera auf der Rückseite. Das LC-Display kommt vom Hersteller JDI, genaue Spezifikationen zum Bildschirm werden im Zertifikat nicht genannt. Auch die Größe geht aus den Unterlagen nicht hervor. Den bisherigen Vermutungen nach soll das neue Nexus 7 mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln kommen.

Bereits Ende Mai 2013 hat Asus ein 7-Zoll-Tablet bei der Bluetooth SIG (Special Interest Group) eingereicht, die als Rechteinhaber das offizielle Bluetooth-Siegel vergibt.

Digitimes vermutet Marktstart im Juli 2013

Obwohl sich aus den Unterlagen der FCC nicht mit Sicherheit schließen lässt, dass es sich bei dem Gerät um den Nachfolger des Nexus 7 handelt, lassen der Markenname und die Bluetooth-Zertifizierung zumindest die Vermutung zu. Außerdem berichtet die taiwanische Digitimes gleichzeitig von Quellen aus Zuliefererkreisen, die einen Marktstart des neuen Nexus 7 im Juli 2013 vermuten. Das neue Tablet soll den Quellen nach zu einem Preis von 230 US-Dollar erscheinen. Zeitlich würde dieser Termin zu den Zertifizierungen passen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 0,49€

shazbot 17. Jun 2013

Schön, danke an alle für das kurze Feedback. Ich werds mir noch überlegen. Das Ding ist...

jack56 16. Jun 2013

Ich glaube du hast recht das kein Phone wird... Schade eig, ein Smartphone mit 15Wh, was...

Spitfire777 16. Jun 2013

... die Akkulaufzeit weiterhin so gut bleibt, wie beim alten. War vom alten Nexus 7...

metalheim 16. Jun 2013

Ich denke, er meint die Rückseite... Die Vorderseite ist nunmal Prinzipbedingt glattes...

Schattenwerk 15. Jun 2013

Hätte gehofft, dass es doch länger braucht bis ein neues Nexus 7 raus kommt. Aber naja...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

    •  /