Abo
  • Services:

Asus Memo Pad 8: 8-Zoll-Tablet mit Android 4.2 für 250 Euro

Asus bringt im Oktober 2013 insgesamt drei neue Android-Tablets auf den deutschen Markt. Das kleinste davon ist das Fonepad 7 mit einem 7-Zoll-Touchscreen, ein 8-Zoll-Display ist es beim Memo Pad 8 und das neue Transformer Pad hat einen 10,1 Zoll großen Bildschirm, das mitTastaturdock 500 Euro kostet.

Artikel veröffentlicht am ,
Memo Pad 8 kommt im Oktober 2013.
Memo Pad 8 kommt im Oktober 2013. (Bild: Asus)

Das Memo Pad 8 hat einen 8-Zoll-IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was eine Pixeldichte von 189 dpi ergibt. Im Inneren steckt der von Asus stammende Quad-Core-Prozessor RK101 mit einer Taktrate von 1,6 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1 GByte groß, es gibt 16 GByte Flash-Speicher und einen Micro-SD-Kartensteckplatz.

  • New Transformer Pad TF701T (Bild: Asus)
  • New Transformer Pad TF701T (Bild: Asus)
  • New Transformer Pad TF701T (Bild: Asus)
  • New Transformer Pad TF701T (Bild: Asus)
  • Asus New Transformer Pad TF701T (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Asus New Transformer Pad TF701T (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Asus New Transformer Pad TF701T (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Asus New Transformer Pad TF701T (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Fonepad 7 (Bild: Asus)
  • Memo Pad 8 (Bild: Asus)
  • Memo Pad 8 (Bild: Asus)
  • Memo Pad 8 (Bild: Asus)
Memo Pad 8 (Bild: Asus)
Inhalt:
  1. Asus Memo Pad 8: 8-Zoll-Tablet mit Android 4.2 für 250 Euro
  2. Neues Transformer Pad mit Nexus-10-Auflösung

Auf der Displayseite ist eine 1,2-Megapixel-Kamera untergebracht und hinten gibt es eine 5-Megapixel-Kamera. Das Tablet unterstützt WLAN-n sowie Bluetooth 3.0 und hat neben Stereolautsprechern einen GPS-Empfänger mit Kompassfunktion. Das Tablet wird mit Android 4.2 alias Jelly Bean ausgeliefert. Zu einem möglichen Update auf das aktuelle Android 4.3 liegen noch keine Angaben vor.

Bei Gehäusemaßen von 212,4 x 127,4 x 9,95 mm wiegt das Tablet 350 Gramm. Damit ist es deutlich dicker und schwerer als Apples iPad Mini, das ebenfalls einen 8-Zoll-Touchscreen hat; es ist 7,2 mm dick und wiegt 308 Gramm. Im Asus Memo Pad 8 befindet sich ein 3.950-mAh-Akku, bis zu 8 Stunden Videowiedergabe soll damit möglich sein.

Fonepad 7 ist dicker als Asus' 8-Zoll-Tablet

Noch etwas dicker und nur minimal leichter ist das kleinere Fonepad 7. Es misst 196,6 x 120,1 x 10,5 mm und wiegt 340 Gramm. Das 7-Zoll-IPS-Display liefert ebenfalls eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln, was eine Pixeldichte von 216 ppi ergibt. Anders als im 8-Zoll-Modell kommt im kleineren Modell Intels Dual-Core-Prozessor Atom Z2560 mit einer Taktrate von 1,6 GHz zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg

Das Fonepad hat ein UMTS-Modem und deckt die fünf UMTS-Frequenzen 850, 900, 1.700, 1.900 sowie 2.100 MHz und Quad-Band-GSM ab. Mit dem Tablet selbst kann bei Bedarf telefoniert werden. Die übrige technische Ausstattung gleicht dem Memo Pad 8, die Speicherbestückung, die verwendete Kamera und die vorinstallierte Android-Version sind identisch.

Neues Transformer Pad mit Nexus-10-Auflösung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 32,95€
  3. 24,99€

Anonymer Nutzer 27. Sep 2013

Hey, bei WP7 hattest noch maximal 8 und beim iPhone5 war ja DAS Feature, dass man ganze 4...

fokka 21. Sep 2013

und wie wärs mit einem 27er mit 2560x1600? natürlich ist fürs arbeiten die deutlich...

Anonymer Nutzer 21. Sep 2013

Bitte wie? der Rockchip 3066 hat eine Mali 400 MP4 niedrig getaktet und der Rockchip...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /