Abo
  • Services:

Hochwertige Verarbeitung und zahlreiche Anschlüsse

Das für die Gestaltung bestimmende Merkmal des G75 sind die getrennten Kühlsysteme für Prozessor und Grafikchip. Beide verfügen je über einen Luftauslass an der Rückseite des Geräts, dazwischen sitzt der Akku mit 74 Wattstunden. Da das Notebook an der dicksten Stelle 5 Zentimeter misst, konnte der Energiespeicher ungewöhnlich gebaut werden. Er stapelt seine acht Zellen in zwei Schichten und ist nur 15 Zentimeter breit.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamm
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin

Diese Konstruktion bedingt auch, dass es auf der Rückseite keinerlei Anschlüsse gibt - das ist insbesondere ärgerlich, weil das dicke Kabel vom Netzteil an der rechten Seite Platz finden muss, wo die meisten Anwender die Maus platzieren. Immerhin: Auch die Buchsen für VGA, Displayport und Gigabit-Ethernet sitzen dort, so dass man beim Anschließen nicht lange suchen muss.

  • Die Luftauslässe sind für CPU und GPU getrennt.
  • Das Asus G75
  • Das Asus G75
  • Das Asus G75
  • Das Asus G75 (Bilder: Asus)
  • Das Asus G75
  • Das Asus G75
  • Das Asus G75
  • Das Asus G75
  • Fast alle Ports sitzen an der rechten Seite.
  • Das Asus G75
  • Dreimal so schnell wie Mittelklasse-GPUs
  •  
  • Mindestens zwei Stunden arbeiten ist möglich.
  • So einfach kann USB-Laden per Notebook sein.
  •  
  • So schnell können Notebooks heute sein.
  • Zwei Laufwerke und zwei Heatpipes für die CPU. (Foto: Nico Ernst)
Fast alle Ports sitzen an der rechten Seite.

USB 2.0 ist beim G75 kein Thema - alle vier Buchsen sind in Version 3.0 ausgeführt, sie werden von Intels neuem Chipsatz HM77 zur Verfügung gestellt. Zwei sitzen an der linken Seite - gut für das Mauskabel -, wo sich sonst nur das Blu-ray-Combo-Laufwerk, Audioports und SD-Cardreader finden. Warum Asus bei einem Luxusgerät für über 2.000 Euro nicht gleich einen Blu-ray-Brenner verbaut, ist unverständlich. Vermissen werden das aber nicht viele Anwender, denn das Brennen von optischen Medien kommt langsam aus der Mode und immerhin DVDs lassen sich mit dem Notebook noch erstellen.

Die Rückseite des Displays, das Kühlsystem und die Handballenauflage sind mit einer matten Gummierung in sehr dunklem Anthrazit versehen. Das Material ist nicht nur sehr griffig, sondern auch erstaunlich abriebfest. Selbst festeres Kratzen mit dem Fingernagel hinterlässt keine Beschädigungen.

Die Tastatur ist im Chiclet-Design gehalten - die Tasten sind also völlig flach und lassen sich ganz ins Gehäuse drücken. Das ist für ein Gaming-Gerät ungewöhnlich, funktioniert aber nach kurzer Eingewöhnung recht gut. Das liegt an der präzisen Führung und der Normalgröße der Tasten, die auch einen festen, aber nicht zu harten Anschlag haben. Da das Notebook leicht schräg steht und die Handablagen sehr groß sind, passt auch die Ergonomie.

Praktisch: Die Pfeiltasten sind leicht abgesetzt, was den Umgang damit gerade beim Spielen präziser macht. Manche Gamer bevorzugen beispielsweise bei Rennspielen diese Tasten gegenüber der klassischen WASD-Belegung. Eigene Tasten zur Steuerung von Medienwiedergaben fehlen dem Notebook, wie bei vielen Asus-Geräten üblich, übernehmen das die Pfeiltasten in Verbindung mit der Fn-Taste.

Die Tastatur lässt sich in drei Helligkeitsstufen beleuchten, die Einstellung dafür stellt das Notebook aber erst nach dem Start von Windows wieder her. Sowohl die Beleuchtung als auch das in diesem Fall regelrecht blendende Display strahlen bei einem Neustart mit voller Helligkeit. Asus will das mit einem Bios-Update aber ändern.

 Asus G75 im Test: Gaming-Notebook ohne Kompromisse mit 3D-DisplayLeistung ohne Ende, aber mieses WLAN 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  2. 0,00€
  3. 0,00€
  4. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)

RobinBlackKnight 01. Aug 2014

Ich habe 4 ASUS Laptops und habe nur mit einem jeh Probleme gehabt (und bei dem einen war...

snob 04. Mai 2012

Was gibt es denn an Alternativen? Es sollte: - leise sein (Ein Asus G73 soll laut Amazon...

spambox 04. Mai 2012

3D ist Geschmackssache, für mich eher ein Grund, nicht zu kaufen. Am wichtigsten finde...

Anonymer Nutzer 03. Mai 2012

aber bei 2000 Lappen nicht im Game Bereich, sondern eher im 3D-Bereich oder allem was...

AnotherVoice 03. Mai 2012

Hallo Herr Ernst, Es ging um das Rendern des Motorrads, und da steht beim gerenderten...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /