Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Eeebook X205TA
Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Anzeige

Das Asus X205TA ist in verschiedenen Farben für rund 220 Euro lieferbar. Allen Modellen gemein ist das vorinstallierte Windows 8.1 mit Bing, eine zwölf Monate gültige Version von Office 365 Personal und der Zugriff auf 5 GByte im Asus Webstorage (maximal 500 MByte pro Datei). Die Herstellergarantie beträgt nur ein Jahr, für 50 Euro Aufpreis immerhin zwei Jahre.

  • Linke Seite des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Rechte Seite des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Touchpad und Tastatur des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastenbeschriftung des Asus Eeebook X205TA ist nur aufgeklebt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Kleine, aber gut erreichbare Pfeiltasten beim Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Lautsprecher des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im X205TA steckt ein Atom Z3735F (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die eMMC des Asus Eeebook X205TA ist sehr langsam (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gesten-Software des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gesten-Software des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Web-Storage des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Auch wenn Asus das X205TA aus Marketing-Gründen als Eeebook bezeichnet: Faktisch handelt es sich hierbei um die moderne Inkarnation eines Netbooks - und im Inneren steckt Technik wie in Tablets. Das 11,6-Zoll-Notebook ist kompakt und wiegt etwas weniger als ein Kilogramm. Trotz der geringen Maße gefallen uns die Eingabegeräte wie das große Gesten-Touchpad.

Die Schnittstellen entsprechen heutigen Standards, wenngleich wir USB 3.0 vermissen und statt des Micro-HDMI-Ausgangs lieber einen Port in voller Größe gesehen hätten. So ist ein Adapter notwendig, um das X205TA an den Fernseher oder Monitor zu hängen.

Die Geschwindigkeit ähnelt einem typischen Windows-8.1-Tablet, genügt also alltäglichen Ansprüchen wie Office, Streaming und Web-Browsing. Einzig die sehr langsame eMMC trübt die Leistung, dafür gibt sie wie das restliche Eeebook keinen Laut von sich. Das niedrig auflösende Display mit TN-Panel ist für die Preisklasse typisch, das Mikrofon geht in Ordnung, die Webcam ist allerdings mies. Sehr schön: Der Akku hält rund neun Stunden durch.

Für 220 Euro ist Asus' X205TA im Gesamtpaket das empfehlenswerteste Gerät. In der gleichen Preisklasse gibt es nur Chromebooks sowie schwerere Windows-Geräte mit Dual- statt Quadcore-Atom und kürzerer Laufzeit.

 Langläufer mit lahmer eMMC

eye home zur Startseite
Vollhorst 09. Feb 2015

Bin ich nur zu blöd zum Suchen, oder gibt es weit und breit kein 12V Netzteil...

jungundsorglos 07. Feb 2015

Man sollte auch nicht übertrieben pingelig sein. Das ist auch eklig. All die...

MFGSparka 28. Jan 2015

Das F205TA ist zumindest auf der Seite von Asus gar nicht zu finden. In den Rezsensionen...

plutoniumsulfat 22. Jan 2015

Sehe ich ähnlich. Spielen tue ich eh nur zuhause, unterwegs reicht meiner als...

plutoniumsulfat 21. Jan 2015

Paypal kostet auch Gebühren.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WBS Training AG, deutschlandweit (Home-Office)
  2. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  3. flexis AG, Chemnitz
  4. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  2. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26

  3. Re: Leider verpennt

    plutoniumsulfat | 00:24

  4. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 00:21

  5. Re: Zwei oder drei Sekunden = niedrige Latenz?

    tg-- | 00:21


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel