• IT-Karriere:
  • Services:

Langläufer mit lahmer eMMC

Asus verbaut im Eeebook X205TA Intels passiv gekühlten Atom Z3735F, eines der günstigsten Modelle der Bay-Trail-T-Reihe. Verglichen mit den schnarchigen Atoms von vor einigen Jahren stellt der Z3735F dank vier statt eines Kerns einen riesigen Sprung dar, zumal statt der uralten Bonnell- die neuere Silvermont-Technik verwendet wird. In Kombination mit 2 GByte verlötetem DDR3L-1333 entspricht das Eeebook X205TA bei der Ausstattung einem typischen Windows-8.1-Tablet.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring

Programme starten verglichen mit den alten Eee-PCs sehr zügig, dafür werden Daten nur langsam übertragen. Grund hierfür ist die verlötete eMMC von Hynix, die im besten Fall sequenziell mit 88 MByte pro Sekunde liest und mit 46 MByte pro Sekunde schreibt. Einen viel langsameren Speicher hätte Asus kaum verbauen können, selbst nicht mehr taufrische Festplatten sind schneller.

  • Linke Seite des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Rechte Seite des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Touchpad und Tastatur des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastenbeschriftung des Asus Eeebook X205TA ist nur aufgeklebt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Kleine, aber gut erreichbare Pfeiltasten beim Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Lautsprecher des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im X205TA steckt ein Atom Z3735F (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die eMMC des Asus Eeebook X205TA ist sehr langsam (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gesten-Software des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gesten-Software des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Web-Storage des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die eMMC des Asus Eeebook X205TA ist sehr langsam (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ärgerlich: 8 der 32 GByte der eMMC sind durch die Recovery Partition belegt, Windows 8.1 (32 Bit) braucht ebenfalls einiges an Platz. Für den Nutzer stehen daher nur 13 GByte zur Verfügung, weswegen wir dazu raten, eine mittelgroße Micro-SD-Karte als dauerhaftes Daten-Grab einzustecken. Wir selbst haben eine 64-GByte-Micro-SD-Karte erfolgreich betrieben, laut Asus unterstützt das Eeebook X205TA bis zu 128 GByte an Zusatzspeicher.

Rein von der Prozessorgeschwindigkeit entspricht das Eeebook X205TA beispielsweise der Zbox Pico. Einfache Aufgaben wie im Internet surfen oder HD-Videos anschauen funktionieren wunderbar, bei mehr als einem Dutzend Tabs lahmt das kleine Notebook aber. Mit Netflix in 1080p oder Steams In-Home-Streaming gibt es keine Probleme. Einzige Auffälligkeit: Asus scheint den Turbo des Atom Z3735F beschnitten zu haben, die bis zu 1,83 erreicht das Eeebook X205TA nur höchst selten. Meist liegen nicht merklich langsamere 1,6 GHz an.

Warum das der Fall ist, konnte uns der Hersteller auf Nachfrage nicht erklären. Denkbar wäre eine längere Laufzeit, denn die überzeugt: Asus verbaut einen austauschbaren 38-Wh-Akku, der mittels eines 33-Watt-Netzteils mit proprietärem Stecker aufgeladen wird. Im Betrieb benötigt das Eeebook X205TA nur 3,7 (Leerlauf bei minimaler Helligkeit) über 5,8 (Leerlauf bei maximaler Helligkeit) bis 10,2 Watt (Luxmark auf CPU und GPU bei maximaler Helligkeit) mit aktivem WLAN im 5-GHz-Band.

  • Linke Seite des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Rechte Seite des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Touchpad und Tastatur des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastenbeschriftung des Asus Eeebook X205TA ist nur aufgeklebt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Kleine, aber gut erreichbare Pfeiltasten beim Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Lautsprecher des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im X205TA steckt ein Atom Z3735F (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die eMMC des Asus Eeebook X205TA ist sehr langsam (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gesten-Software des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gesten-Software des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Web-Storage des Asus Eeebook X205TA (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Im X205TA steckt ein Atom Z3735F (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Im Productivity-Test des Futuremark Powermark erreicht das kleine Notebook bei einer auf 150 cd/m² eingestellten Bildschirm-Helligkeit eine Laufzeit von satten 516 Minuten - das entspricht knapp neun Stunden. Im echten Alltag mit Tippen, Surfen, dem Betrachten von PDFs, dem Streamen von Videos und dem Verkleinern von Bildern hält der Akku nicht ganz so lange.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Asus Eeebook X205TA im Test: Die gelungene Rückkehr des NetbooksVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ Bestpreis auf Geizhals
  2. 349,99€
  3. ab 809€ auf Geizhals

Vollhorst 09. Feb 2015

Bin ich nur zu blöd zum Suchen, oder gibt es weit und breit kein 12V Netzteil...

jungundsorglos 07. Feb 2015

Man sollte auch nicht übertrieben pingelig sein. Das ist auch eklig. All die...

MFGSparka 28. Jan 2015

Das F205TA ist zumindest auf der Seite von Asus gar nicht zu finden. In den Rezsensionen...

plutoniumsulfat 22. Jan 2015

Sehe ich ähnlich. Spielen tue ich eh nur zuhause, unterwegs reicht meiner als...

plutoniumsulfat 21. Jan 2015

Paypal kostet auch Gebühren.


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
    Geforce RTX 3080 im Test
    Doppelte Leistung zum gleichen Preis

    Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
    2. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
    3. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen

      •  /