• IT-Karriere:
  • Services:

Asus: Android 4.2.1 für das Transformer Pad Infinity TF700 ist da

Asus hat damit begonnen, das Update auf Android 4.2.1 alias Jelly Bean für das Transformer Pad Infinity TF700 zu verteilen. Damit hat Asus bereits das zweite Tablet mit der aktuellen Android-Version bestückt.

Artikel veröffentlicht am ,
Transformer Pad Infinity TF700
Transformer Pad Infinity TF700 (Bild: Asus)

Das Upate auf Android 4.2.1 für das Transformer Pad Infinity TF700 kommt drahtlos auf das Tablet. Es ist also kein Computer erforderlich, um die Aktualisierung vorzunehmen. Die Verteilung erfolgt schubweise, so dass es einige Tage dauern kann, bis das Update bei allen am Markt befindlichen Geräten angekommen ist.

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Asus will das aktuelle Android 4.2.1 auch für das Memo Pad Smart 10 Zoll und das Memo Pad anbieten, die Verteilung des Updates soll bis Ende Juni 2013 abgeschlossen sein. Es ist noch offen, ob die übrigen am Markt befindlichen Asus-Tablets ebenfalls ein Update auf Android 4.2 erhalten. Das Update für das Transformer Pad Infinity TF700 war jedenfalls sehr pünktlich - Asus hatte es für das zweite Quartal 2013 versprochen und es nun gleich zu Beginn des Quartals bereitgestellt.

Im März 2013 wurde als erstes Nicht-Google-Gerät das Transformer Pad TF300T von Asus mit dem Update auf Android 4.2 versehen. Bereits bei der Updateverteilung von Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich sowie Android 4.1 alias Jelly Bean gehörte Asus zu den Herstellern, die ihren Kunden Updates auf die jeweiligen Android-Versionen als Erstes angeboten hatten.

Andere Hersteller haben noch keine konkreten Angaben dazu gemacht, welche am Markt befindlichen Geräte Updates auf die aktuelle Android-Version erhalten werden. Vor etwas mehr als fünf Monaten hatte Google Android 4.2 vorgestellt. Wie auch Android 4.1 trägt die aktuelle Version die Codebezeichnung Jelly Bean.

Mit dem Update auf Android 4.2 wird das Transformer Pad Infinity TF700 die neue Mehrbenutzerverwaltung bekommen, so dass das Tablet bequem von mehreren Personen mit unterschiedlichen Konten verwaltet werden kann. Zudem soll das Update eine höhere Stabilität und mehr Geschwindigkeit bringen. Als weitere Neuerungen gibt es eine überarbeitete Kamera-App und eine Kinderschutzfunktion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore, LG- & Sony-TVs, Xiaomi-Smartphones, Bosch Professional uvm. zu Bestpreisen)
  2. (u. a. PS4 Pro 1TB für 329,52€, Sandisk Extreme Pro micro-SDXC 128GB für 16,57€, Crucial...
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

BadBoy.Shane 05. Apr 2013

Ich weiß nicht ob es anderen genau so geht wie mir, aber ich habe für mein TF300T bis...

Gigaherx 04. Apr 2013

Wie gesagt - für 4.1 geht das schon ... (z.B.: http://forum.xda-developers.com/showthread...

dopemanone 04. Apr 2013

wie immer zum thema: ein versprochenes update fürs transformer tf101 steht nach wie vor...

MT 04. Apr 2013

Das TF300TG (mit UMTS) und das TF300TL (mit LTE) haben immernoch kein 4.2.1 erhalten...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /