Abo
  • Services:

Astronomie: Sonne kidnappt Planeten

Hat die Sonne einem anderen Stern einen Planeten gestohlen? Der mysteriöse Planet 9, der bisher noch nicht gesichtet wurde, könnte der Planet eines anderen Sterns gewesen sein. Die Sonne hätte ihn, sagen schwedische Wissenschaftler, in ihren Orbit gezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neunte Planet könnte ein Exoplanet sein.
Der neunte Planet könnte ein Exoplanet sein. (Bild: Universität Lund/Screenshot: Golem.de)

Wir mögen sie, unsere Sonne: Sie versorgt uns mit Licht und Wärme. Ohne sie wären wir schließlich nicht hier. Aber sie hat auch eine weniger freundliche Seite: Sie klaut Planeten. Das sagen zumindest schwedische Wissenschaftler.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Danach ist der mysteriöse neunte Planet unseres Sonnensystems kein Planet wie die Erde, der Mars oder der Jupiter, sondern ein Exoplanet, ein Planet aus dem System eines anderen Sterns. Das hat ein Computermodell ergeben, das Alexander Mustill und seine Kollegen von der Universität in Lund in Südschweden erstellt haben.

Der Diebstahl ist eine solare Jugendsünde

Sterne entstehen oft in Gruppen und passieren einander. Bei einem solchen Zusammentreffen kommt es vor, dass ein Stern einem anderen einen oder mehrere Planeten abluchst. Nach dem Mustill-Computermodell ist Planet 9 so unter den Einfluss der Sonne geraten. Das geschah vor rund 4,5 Milliarden Jahren, also relativ bald nach der Entstehung der Sonne, die rund 4,57 Milliarden Jahre alt ist.

Es könne gut sein, dass der Planet von anderen Planeten 'herumgeschubst' worden und schließlich in einem Orbit gelandet sei, der weit entfernt von seinem Stern gewesen sei, sagt Mustill. Die Sonne habe ihn sich dann geschnappt. "Als die Sonne später den Sternhaufen, in dem sie entstand, verließ, ist Planet 9 in einer Umlaufbahn um die Sonne 'steckengeblieben'."

Warum in die Ferne schweifen?

"Es grenzt schon an Ironie, dass Astronomen Exoplaneten oft Hunderte von Lichtjahren entfernt in anderen Sternensystemen finden, während sich möglicherweise einer direkt hinter unserem Haus versteckt", sagt der Astronom. Allerdings wissen wir über diese weit entfernten Exoplaneten mehr als über den in der direkten Nachbarschaft: Von dem gebe es nämlich kein Bild, noch nicht einmal einen Lichtpunkt. "Wir wissen nicht, ob er aus Stein, Eis oder Gas besteht. Alles, was wir wissen, ist, dass seine Masse wahrscheinlich das Zehnfache der Erdmasse beträgt."

Ihre Arbeit stellen die Forscher um Mustill in der Fachzeitschrift Monthly Notices of the Royal Astronomical Society Letters vor.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Eheran 02. Jun 2016

Ich weiß nicht was das jetzt mit Galileo zu tun haben soll. Immerhin ging es um die...

Anonymer Nutzer 02. Jun 2016

Die Russen sind ja aber auch noch nicht fertig mit der "Grundstücksakquise", siehe Krim...

Dwalinn 02. Jun 2016

Ihr seht das alle ganz falsch... "Der kleine ist mir hinterhergelaufen. Kann ich Ihn...

Doomex3 02. Jun 2016

"Alles, was wir wissen, ist, dass seine Masse wahrscheinlich das Zehnfache der Erdmasse...

SelfEsteem 01. Jun 2016

Ich haette gern, dass wir ihn Nibiru nennen, damit die kack-Debatte in der Esoteriker...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /