Abo
  • Services:
Anzeige
14. Neptun-Mond S/2004 N1: kleiner weißer Punkt
14. Neptun-Mond S/2004 N1: kleiner weißer Punkt (Bild: Nasa, Esa, A. Feild (STScI))

Astronomie Neptun bekommt einen weiteren Mond

Ein Forscher des Seti-Instituts hat auf den Bildern des Weltraumteleskops Hubble einen weiteren Neptunmond ausgemacht. Der Mond ist so klein, dass die Sonde Voyager 2 ihn beim Vorbeiflug am Neptun übersehen hat.

Anzeige

Ich sehe was, was du nicht siehst: Das Weltraumteleskop Hubble hat einen neuen Mond des Planeten Neptun entdeckt. Der Sonde Voyager 2, die im Sommer 1989 an dem Planeten vorbeiflog, war der Mond entgangen.

  • Der S/2004 N1 ist nur etwa 20 Kilometer groß und umkreist den Neptun in 23 Stunden. (Bild: Nasa, Esa, M. Showalter/Seti Institute)
  • Das System des Neptun mit dem neu entdeckten Mond (Grafik: Nasa, Esa, A. Feild/STScI)
  • Der Planet Neptun (Bild: Nasa, Esa, M. Showalter/SETI Institute)
Der S/2004 N1 ist nur etwa 20 Kilometer groß und umkreist den Neptun in 23 Stunden. (Bild: Nasa, Esa, M. Showalter/Seti Institute)

S/2004 N1 heißt der kleine Himmelskörper. Er ist der 14. bisher bekannte Mond des Neptuns und mit einem Durchmesser von gerade mal 20 Kilometern der kleinste. Der neu entdeckte Mond umkreist den Planeten in einer Entfernung von etwa 105.000 Kilometern und befindet sich außerhalb des Ringsystems. Für eine Umrundung des Neptuns braucht S/2004 N1 nur 23 Stunden.

Schnelle Monde

Entdeckt hat den Mond Mark Showalter vom Search For Exterrestrial Intelligence (Seti) Institute in Mountain View im US-Bundesstaat Kalifornien. Er untersuchte lichtschwache Segmente der Ringe des Neptuns. "Die Monde und Ringe kreisen sehr schnell, so dass wir einen Weg finden mussten, sie zu verfolgen, um die Details des Systems sichtbar zu machen", sagt der Astronom. Die Methode gleiche der eines Fotografen, der mit der Linse einem Sportler folgt. Der bleibe scharf, während der Hintergrund verwische.

Dabei fiel Showalter ein kleiner weißer Punkt außerhalb der Ringe zwischen den Umlaufbahnen der Monde Larissa und Proteus auf. Er nahm sich daraufhin rund 150 Bilder vor, die Hubble in den Jahren 2004 bis 2009 vom Neptun gemacht hat. Auch darauf tauchte der kleine weiße Punkt immer wieder auf.

Zu klein für Voyager 2

Die Sonde Voyager 2 hatte bei ihrem Vorbeiflug an Neptun vor 24 Jahren eine Reihe neuer Monde sowie die Ringe des Planeten entdeckt. Davor gab es nur Spekulationen, dass Neptun ebenfalls über ein Ringsystem verfügen könnte. S/2004 N1 war der Sonde jedoch entgangen, weil der Mond so klein und lichtschwach ist.

Inzwischen haben die beiden Voyager-Sonden das Heliosheath erreicht - das ist der äußerste Bereich der Heliosphäre, also dem Bereich, in dem der Sonnenwind noch spürbar ist. Beide Sonden werden in den kommenden Jahren die Heliosphäre verlassen.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 17. Jul 2013

Das ist kein Komma sondern ein Tausender-Punkt. Ein Komma ist ein Beistrich!

YoungManKlaus 17. Jul 2013

agreed, den Mond ist ziemlich sicher schon länger dort, nur hat ihn vorher halt noch...

Aycee 17. Jul 2013

Also es wird zwar kein Voyager, aber die ESA will wohl in den nächsten Jahren eine neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über JobLeads GmbH, Hamburg
  2. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  3. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  4. über JobLeads GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox 360 Controller für Windows USB 19,99€, Samsung...
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. MSI WS60-6QJE316H11 Workstation mit 15.6"-UHD-Display, E3...

Folgen Sie uns
       


  1. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  2. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  3. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  4. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  5. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  6. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  7. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  8. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  9. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  10. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Format?!

    violator | 11:24

  2. Wie löst man das Problem?

    Lemo | 11:20

  3. Re: Der Preis...

    ChMu | 10:23

  4. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    Niaxa | 10:03

  5. Re: First World Problems

    ChMu | 10:02


  1. 10:41

  2. 20:21

  3. 11:57

  4. 09:02

  5. 18:02

  6. 17:43

  7. 16:49

  8. 16:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel