Astronomie: Arecibo-Radioteleskop schwer beschädigt

Ein gerissenes Stahlseil hat große Schäden an der Schüssel des einst größten Radioteleskops der Welt angerichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Wie schwer die Schäden genau sind, und wie sie repariert werden können, wird derzeit untersucht.
Wie schwer die Schäden genau sind, und wie sie repariert werden können, wird derzeit untersucht. (Bild: University of Central Florida)

Die Schüssel des zweitgrößten Radioteleskops der Welt auf Puerto Rico ist durch einen Unfall schwer beschädigt worden. Wie die Universität von Zentral-Florida mitteilte, riss eines der acht cm dicken Stahlseile, das den Empfänger über der Schüssel stabilisiert. Der Empfänger stürzte nicht ab und wurde möglicherweise nur leicht beschädigt. Aber das gespannte Kabel schlug, als es riss, eine 30 Meter große Kerbe in die Aufbauten der Empfängerschüssel darunter.

Stellenmarkt
  1. Production Data Architect (m/w/d)
    J.M. Voith SE & Co. KG, Garching
  2. (Junior) Webentwickler (m/w/d) - WordPress
    nexnet GmbH, Berlin
Detailsuche

"Uns fehlen die Worte", twitterte das Seti-Institut, das mit dem 300 Meter großen Arecibo-Radioteleskop nach außerirdischem Leben sucht.

Der Betrieb des Teleskops wurde eingestellt. Das Ausmaß des Schadens und der notwendigen Reparaturen soll nun ermittelt werden. Dabei liefen ohnehin noch Reparaturen am Empfänger von Arecibo. 2017 war der Hurricane Maria über Puerto Rico gezogen und hatte schwere Schäden auf der gesamten Insel angerichtet. Es dauerte allein elf Monate, um die Stromversorgung für alle Bewohner wiederherzustellen.

Radaruntersuchungen im ganzen Sonnensystem

Arecibo wird als Radioteleskop benutzt, um Quellen von Radiostrahlung im Weltall zu untersuchen, aber auch als große Radarschüssel. Mit einer Senderleistung von einem Megawatt kann das Radar Form und Größe von Asteroiden über mehrere Millionen Kilometer Entfernung vermessen, ohne dass sich eine Raumsonde dem Asteroiden nähern muss. Mit Hilfe des Radars konnten auch detaillierte Bilder der Oberfläche der Venus gemacht werden, selbst die Oberfläche des Saturnmonds Titan wurde von der Erde aus vermessen - in 1,3 Milliarden km Entfernung.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Wie lange Arecibo stillgelegt sein wird, ist noch unklar. Seit dem Verlust des Status als größtes Radioteleskop der Welt bereitet der Betrieb immer größere Finanzierungsprobleme. Arecibo war bis 2016 das größte Radioteleskop der Welt, dann wurde es durch das 520 Meter große FAST-Teleskop in China übertroffen, das bislang aber keine vergleichbaren Radaruntersuchungen durchführen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WLAN und 6 GHz
Was bringt Wi-Fi 6E?

Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
Von Oliver Nickel

WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
Artikel
  1. Apple: iPhones sollen Depressionen und Demenz erkennen
    Apple
    iPhones sollen Depressionen und Demenz erkennen

    Zusammen mit einer Universität und einem Pharmaunternehmen will Apple Algorithmen entwickeln, die Krankheiten anhand der iPhone-Nutzung erkennen.

  2. Eli Zero: Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro
    Eli Zero
    Kleines E-Auto mit Türen und Fenstern kostet 12.000 Euro

    Das minimalistische, vierrädrige Elektroauto Eli Zero soll für rund 12.000 Euro nach Europa kommen. Der Zweisitzer erinnert an den Smart.

  3. Klimaschutz: Umwelthilfe verklagt BMW und Mercedes wegen Verbrennern
    Klimaschutz
    Umwelthilfe verklagt BMW und Mercedes wegen Verbrennern

    Die Deutsche Umwelthilfe geht juristisch gegen BMW und Mercedes vor, weil sie kein Datum für einen Verbrennerausstieg bis 2030 festgelegen wollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ [Werbung]
    •  /