Astrofotografie: Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.

Eine Anleitung von Mario Keller veröffentlicht am
Den Nachthimmel zu fotografieren ist ein tolles Hobby.
Den Nachthimmel zu fotografieren ist ein tolles Hobby. (Bild: Pixabay)

Die Idee, den Blick in den Nachthimmel zu richten und die Sterne zu beobachten, ist wohl so alt wie die Menschheit selbst und hat ihre Faszination über die Zeit kaum verloren. Auch wenn es heute deutlich schwieriger ist, mit bloßem Auge viele Details zu erkennen, da vor allem in großen Städten die Lichtverschmutzung so stark ist, dass gerade einmal die hellsten Sterne und eventuell Planeten wie Mars, Jupiter, Saturn oder Venus erkennbar sind.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    •  /