• IT-Karriere:
  • Services:

Astro Slide: Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur

Planet Computers' drittes Smartphone mit Tastatur hat einen interessanten Aufschiebmechanismus, der das Display anwinkelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Astro Slide von Planet Computers
Das neue Astro Slide von Planet Computers (Bild: Indiegogo/Planet Computers)

Das britische Unternehmen Planet Computers hat sein drittes Smartphone mit Tastatur vorgestellt, für das nun Unterstützer per Crowdfunding gesucht werden. Das Astro Slide kommt wie die Vorgänger Gemini und Cosmo Communicator mit einer physischen Tastatur, die sich beim neuen Modell mittels eines Slide-Mechanismus aufschieben lässt. Bei den vorigen Modellen handelt es sich um Smartphones mit Klapptastaturen.

Stellenmarkt
  1. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Hamburg, Frankfurt, Worms
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Im Unterschied zu anderen Smartphones mit aufschiebbaren Tastaturen soll sich beim fertigen Astro Slide der Bildschirm nach dem Herausziehen der Tastatur noch anwinkeln lassen. Damit würde sich das Gerät wie der Gemini und der Cosmo Communicator auch auf einen Tisch stellen und benutzen lassen. Planet Computers nennt den neuen Mechanismus Rock-up-Gelenk.

Das Layout der Tastatur ähnelt der des Gemini und des Cosmo Communicators. Planet Computers hatte bei der Entwicklung des Gemini viel mit der Tastatur experimentiert, um einen Kompromiss aus Nutzbarkeit und geringem Platzangebot zu finden. Die Tastatur soll wie bei den Vorgängermodellen eine eingebaute Beleuchtung haben. Mit 15 mm ist das Astro Slide zusammengeschoben verhältnismäßig dick, zudem wiegt es mit ungefähr 300 Gramm deutlich mehr als andere aktuelle Smartphones.

Mediatek-SoC und 5G

Das Astro Slide soll einen 6,53 Zoll großen LC-Bildschirm haben, im Innern soll Mediateks Dimensity-1000-SoC (MT6889) mit einer maximale Taktrate von 2,6 GHz arbeiten. Der Arbeitsspeicher soll mindestens 6 GByte groß sein, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten soll eingebaut sein, alternativ können Nutzer zwei SIM-Karten verwenden. Außerdem soll das Smartphone eine eingebaute eSIM haben.

Das Astro Slide soll 5G unterstützen (SA und NSA), zudem WLAN nach 802.11ax. Auf der Rückseite wird eine 48-Megapixel-Kamera eingebaut sein. Ausgeliefert werden soll das Smartphone mit Android 10 mit der späteren Option auf ein Linux-Betriebssystem.

  • Trotz des Schiebemechanismus lässt sich das Display anwinkeln. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)
  • Die Tastatur des Astro Slide beim einschieben (Bild: Indiegogo/Planet Computers)
  • Das Astro Slide kann auch wie ein herkömmliches Smartphone verwendet werden. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)
  • Ausgeliefert wird das Astro Slide mit Android 10. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)
  • Zusammengeschoben sieht das Astro Slide aus wie ein herkömmliches Smartphone. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)
  • Mit aufgeschobener Tastatur hingegen ist das Astro Slide ein kleiner PDA. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)
Zusammengeschoben sieht das Astro Slide aus wie ein herkömmliches Smartphone. (Bild: Indiegogo/Planet Computers)

Aktuell müssen Interessenten einen Beitrag von mindestens 491 Euro leisten, um sich ein Astro Slide zu sichern. Für eine Finanzierung benötigt Planet Computers 180.000 Euro, wovon bei Veröffentlichung dieses Artikels knapp 80.000 Euro erreicht wurden. Die Kampagne läuft noch bis Mitte Mai 2020. Ausgeliefert werden soll das Smartphone im März 2021.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Spellforce Complete Pack für 9,99€, 1943 Deadly Desert für 2,15€, Prison Architect...
  2. ab 1€
  3. 34,99€ (Vergleichspreis 79€)
  4. 573,08€ (mit Rabattgutschein - Vergleichspreis 604€)

DavidGöhler 31. Mär 2020 / Themenstart

Hallo Leute, ich hatte nahezu alle Psions: 3C, 5 und das Psion NetBook. Das habe ich...

Wahrheitssager 31. Mär 2020 / Themenstart

Alle Planet Computer Smartphones basieren auf Mediatek chips. So schlecht sind die nicht...

MancusNemo 30. Mär 2020 / Themenstart

Mit nem Offenenbootloader könnte man drüber nachdenken. Aber die Zeit in der man noch...

wovoja 30. Mär 2020 / Themenstart

Mit meinem Cosmo bin ich überaus zufrieden, ich schreibe diesen Text auf ihm. Wenn ich...

qq1 30. Mär 2020 / Themenstart

als ob das teil mitglied der avengers ist. wasn monster. wenn die akkulaufzeit gut ist...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Change-Management: Wie man Mitarbeiter mitnimmt
Change-Management
Wie man Mitarbeiter mitnimmt

Wenn eine Firma neue Software einführt oder Prozesse digitalisiert, stößt sie intern oft auf Skepsis. Häufig heißt es dann, man müsse "die Mitarbeiter mitnehmen" - aber wie?
Von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung in Deutschland Wer stand hier "auf der Leitung"?
  2. Workflows Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
  3. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!

Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen
Lego Education Spike Prime
Block für Block programmieren lernen

Mathe büffeln? Formeln pauken? Basic-Code entwickeln? Ganz ehrlich: Es gibt angenehmere Arten, die MINT-Welt kennenzulernen.
Ein Test von Jan Rähm

  1. Lego Technic und Mindstorms Basteln mit Klemmbausteinen
  2. ISS Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation
  3. Anzeige LEGO Technic Kranwagen bringt doppelten Bauspaß

    •  /